Inhalt

Aktuelles aus dem Landtag

Landtag gratuliert Landesverdienstordensträgerin Ilse Heinrich zum 90. Geburtstag

Landesverdienstordensträgerin Ilse Heinrich (l.) und die parlamentarische Geschäftsführerin der FDP-Fraktion Marion Vogdt (r.).Neues Fenster: Bild vergrößernLandesverdienstordensträgerin Ilse Heinrich (l.) und die parlamentarische Geschäftsführerin der FDP-Fraktion Marion Vogdt (r.).Potsdam, 17. Juli 2014. Als Präsidiumsmitglied des Landtages hat die parlamentarische Geschäftsführerin der FDP-Fraktion Marion Vogdt der Landesverdienst-ordensträgerin Ilse Heinrich persönlich zu ihrem heutigen 90. Geburtstag gratuliert und das Glückwunschschreiben von Parlamentspräsident Gunter Fritsch überbracht. Im Jahr 1924 in Hornsdorf bei Wismar geboren, musste Ilse Heinrich von 1944 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges als Inhaftierte die Schrecken des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück durchleben. Seit 1995 widmet sie sich der Zeitzeugenarbeit, um Jugendliche mit authentischen Schilderungen über die Zeit des Nationalsozialismus‘ aufzuklären. Unter anderem engagiert sie sich gemeinsam mit einer weiteren Zeitzeugin und engen Freundin, Charlotte Kroll, jährlich im Rahmen der vom Landtag Brandenburg veranstalteten „Jugendprojekttage Ravensbrück“. Im März dieses Jahres wurden beide vom Landesparlament mit der Medaille des Landtages Brandenburg zur Anerkennung von Verdiensten für das Gemeinwesen ausgezeichnet.

Kunst am Bau des Landtages wurde eingeweiht

Impression der EinweihungNeues Fenster: Bild vergrößernImpression der EinweihungPotsdam, 7. Juli 2014. Bereits seit Wochen ziehen sie im Innenhof des Landtages und an der historischen Außenfassade interessierte Blicke auf sich, am heutigen Montag wurden sie schließlich eingeweiht: Die beiden im Rahmen des Wettbewerbes Kunst am Bau realisierten Kunstwerke von Florian Dombois („Zugabe“) und Anette Paul („Ceci n’est pas un château“).

Die Vorsitzende der Kunst- und Ausstattungskommission des Landtages und Parlamentsvizepräsidentin Gerrit Große hatte zur Einweihung im Innenhof des Landtages eingeladen. In diesem Rahmen stellten die Künstler ihr Werk jeweils persönlich vor, die Vorsitzende der Wettbewerbsjury Leonie Baumann gewährte Einblicke in den Auswahl- und Bewertungsprozess.

Kunst am Bau des Landtages wird eingeweiht

Impressionen der Einweihung der Kunst am Bau am 07.07.2014

In den Ergebnissen blättern

In den Ergebnissen blättern

Landtagspräsident Fritsch empfängt die Fußballmannschaft U19 aus der Republik Myanmar im Landtag

Blick in den Beratungsraum während des Gesprächs mit der Brandenburgischen Sportjugend und Abgeordneten.Neues Fenster: Bild vergrößernBlick in den Beratungsraum während des Gesprächs mit der Brandenburgischen Sportjugend und Abgeordneten.Potsdam, 3. Juli 2014. Parlamentspräsident Gunter Fritsch hat heute gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Landtagsausschusses für Bildung, Jugend und Sport Andreas Büttner, dem ehemaligen Minister für Bildung, Jugend und Sport Holger Rupprecht sowie dem derzeitigen Staatssekretär Burkhard Jungkamp eine Delegation junger Sportler aus der Republik der Union Myanmar empfangen. Im Fokus des Zusammentreffens stand ein Gespräch zum Thema „Sport und Demokratie in Deutschland und Myanmar“.

Sportler-Delegation aus Myanmar diskutiert mit Landtagsabgeordneten

Aufruf aller Landtagsfraktionen: Mit der Juniorwahl Demokratie zum Schulfach machen!

Aufruf aller Landtagsfraktionen: Mit der Juniorwal Demokratie zum Schulfach machen!Neues Fenster: Bild vergrößernParlamentspräsident Gunter Fritsch (r.) stellt gemeinsam mit den Vorsitzenden der Landtagsfraktionen die überdimensionale Wahlbenachrichtigung vor. Potsdam, 27. Juni 2014. Anlässlich der Landtagswahl am 14. September 2014 ruft der Landtag Brandenburg die Schulen des Landes dazu auf, sich an der diesjährigen Juniorwahl zu beteiligen. Hierzu stellte Landtagspräsident Gunter Fritsch gemeinsam mit den fünf Vorsitzenden der Parlamentsfraktionen am Rande der heutigen letzten Plenarsitzung der 5. Wahlperiode die Wahlbenachrichtigung zu den Juniorwahlen vor. Zur Landtagswahl 2014 werden erstmals bereits 16- und 17-jährige Brandenburgerinnen und Brandenburger ihre Stimme abgegeben können. Die Juniorwahl soll die Schülerinnen und Schüler frühzeitig auf ihre eigene politische Partizipation vorbereiten. Den Lehrkräften steht dazu eine umfangreiche Handreichung mit 26 Unterrichtseinheiten und rund 180 vorbereiteten Arbeitsblättern und Methodenbausteinen zur Verfügung, die speziell zur Juniorwahl 2014 gemeinsam mit dem Lehrstuhl für die Didaktik der politischen Bildung an der Universität Potsdam entwickelt wurde.

Parlamentspräsident Fritsch zieht positive Bilanz der 5. Wahlperiode

Landtagspräsident Gunter FritschNeues Fenster: Bild vergrößernLandtagspräsident Gunter Fritsch Potsdam, 26. Juni 2014. Anlässlich der letzten Plenarsitzungen der 5. Wahlperiode hat Landtagspräsident Gunter Fritsch heute eine positive Bilanz der parlamentarischen Arbeit der vergangenen fünf Jahre gezogen: „Die Debatten sind lebhafter und kreativer geworden. Anders als in den drei vergangenen Wahlperioden fanden sich Gemeinsamkeiten so wie der zu Beginn fraktionsübergreifend gefasste Entschluss, die Ausschusssitzungen künftig öffentlich durchzuführen und damit allen Bürgerinnen und Bürgern unmittelbaren Zugang zur Landespolitik zu ermöglichen. Seit der Einführung eines Registers der Interessenvertretungen im April 2013 gehört Brandenburg überdies zu den Vorreitern im Bereich transparenter Lobbyarbeit.“ Fritsch bescheinigt den Abgeordneten ein ganz neues Selbstbewusstsein, was auch die beiden Verfassungsänderungen zur Anti-Rassismus-Novelle und zur Senkung des Wahlalters auf 16 eindrucksvoll belegten, die „direkt aus der Mitte des Parlaments kamen“. [...]

Landtagspräsident Fritsch begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung „Mitbestimmt! Gemeinsam wählen.“ im Landtag

Blick in den Plenarsaal zur Eröffnung der Veranstaltung.Neues Fenster: Bild vergrößernBlick in den Plenarsaal zur Eröffnung der Veranstaltung.

Potsdam, 19. Juni 2014. Heute begrüßte Landtagspräsident Gunter Fritsch in seiner Funktion als Schirmherr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung „Mitbestimmt! Gemeinsam wählen.“ des Paritätischen Landesverband Brandenburg e.V. im Landtag.

Der Paritätische Landesverband Brandenburg setzt sich dafür ein, umfassende Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderungen in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. Dazu gehört auch, das Recht zu wählen selbstbestimmt auszuüben.

Anliegen des Projekts „Mitbestimmt! Gemeinsam wählen. Wir fragen – Politiker/-innen antworten.“ ist es, Menschen mit Behinderungen darin zu stärken, ihr Wahlrecht wahrzunehmen und ihre spezifischen Interessen im politischen System zu vertreten. Kernstück der Veranstaltung im Landtag war das von den Betroffenen selbst gestaltete World Café. Etwa 10 Abgeordnete der Landtagsfraktionen wurden eingeladen, sich zu den erarbeiteten Fragen der Projektegruppe zu äußern und mit den Teilnehmenden zu diskutieren.

Zusatzinformationen

Kontakt

Landtag Brandenburg
Informationstresen
Heike Heiske
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: + 49 (331) 966 -1260
Fax: + 49 (331) 966 -1286
Landtag Brandenburg
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Rabe
Alter Markt 1
14467 Potsdam
oeffentlichkeitsarbeit@
landtag.brandenburg.de
Telefon: +49 (331) 966 -1250
Fax: +49 (331) 966 -1286

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
30
02
04
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
28
30
31
01
02
03

Terminart



Suche



erweiterte Suche

Hinweis

Der Landtagsinnenhof ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Das Knobelsdorff-Treppenhaus, die Ausstellungen im Landtag und das Foyer mit einem interaktiven Gebäudemodell sowie der Cafeteria sind montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zugänglich.

Jeden Freitagnachmittag finden außerdem Landtagsführungen für Einzelbesucher statt. Die Anmeldung ist bis zu 3 Monaten im Voraus möglich.

Öffnungszeiten der Landtagskantine

Mo. bis Fr.: 11:00 – 15:00 Uhr

Die Dachterrasse ist Mo. bis Fr. von 8:00 - 10:00 Uhr und von 13:00 - 18:00 Uhr zugänglich.

Tagesordnungen

Landtagsplenum

Virtueller Rundgang durch das neue Landtagsgebäude


Landtagsneubau

Ausführliche Informationen zum Neubau des Brandenburger Landtagsgebäudes
Landtagsneubau