Inhalt

22. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport

Fachgespräch zur Antwort der Landesregierung "Kinder- und Jugendbeteiligung als aktiver Beitrag zur Gestaltung des Landes Brandenburg"Neues Fenster: Bild vergrößernFachgespräch zur Antwort der Landesregierung "Kinder- und Jugendbeteiligung als aktiver Beitrag zur Gestaltung des Landes Brandenburg" Potsdam, 8. September 2011. Die Abgeordneten des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport haben sich zu Beginn der 22. Sitzung des Gremiums mit geladenen Experten über Fragen der Kinder- und Jugendbeteiligung, des Qualitätsmanagements in Kindertagesstätten und der Bekämpfung von Extremismus ausgetauscht.

Prof. Dr. Sturzbecher vom Institut für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung (IFK) e.V. an der Universität Potsdam in Vehlefanz stellte hierzu den Abgeordneten das "Kommunale Netzwerk für Qualitätsmanagent in der Kindertagesbetreuung (KomNet-QuaKi)" sowie das Projekt zur "Entwicklung kommunaler Strategien gegen Extremismus (EKSE)" vor.

Anschließend nahmen Akteure der Jugendpartiziaption im Rahmen eines Fachgesprächs zur Antwort der Landesregierung auf die Große Anfrage 12, Drucksache 5/3499 zur Kinder- und Jugendbeteiligung als aktiver Beitrag zur Gestaltung des Landes Brandenburg Stellung.

Drucksache 5/3499, Antwort der Landesregierung auf die Große Anfrage 12

22. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport

Zusatzinformationen

Kontakt

Landtag Brandenburg
Referentin für den Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport A5
Anna-Maria Pawliczek
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 966 -1149