Inhalt

Erster Spatenstich für den Neubau des Landtages Brandenburg: Baugenehmigung übergeben/ Bauarbeiten beginnen/ Schaustelle eingeweiht

V. l. n. r.: Alexander Naujoks, Vorstandsvorsitzender BAM Deutschland AG; Dr. Helmuth Markov, Minister der Finanzen; Ministerpräsident Matthias Platzeck; Landtagspräsident Gunter Fritsch; Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam; Prof. Peter Kulka, Architekt.V. l. n. r.: Alexander Naujoks, Vorstandsvorsitzender BAM Deutschland AG; Dr. Helmuth Markov, Minister der Finanzen; Ministerpräsident Matthias Platzeck; Landtagspräsident Gunter Fritsch; Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam; Prof. Peter Kulka, Architekt.

Der Neubau des Landtages Brandenburg auf dem Alten Markt in Potsdams Mitte hat begonnen. Landtagspräsident Gunter Fritsch, der Ministerpräsident des Landes Brandenburg Matthias Platzeck, der Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Potsdam Jann Jakobs und der Architekt Prof. Peter Kulka, vollzogen am 25. März 2010 gemeinsam mit dem Bauherrn, Finanzminister Dr. Helmuth Markov, und dem Vorstandsvorsitzenden der BAM Deutschland AG Alexander Naujoks, als Bauträger, symbolisch den ersten Spatenstich. Zuvor hatte Oberbürgermeister Jann Jakobs die Baugenehmigung an die Royal BAM Group übergeben.

Aussichtsplattform der Schaustelle Landtag Neues Fenster: Bild vergrößern Landtagspräsident Gunter Fritsch lud im Anschluss an den Spatenstich zur Eröffnung der Schaustelle ein. Hier können sich Potsdamer und Gäste aus nah und fern über den Architekturentwurf von Prof. Kulka informieren. Die Besucher können sich auch auf der offenen Dachterrasse einen Eindruck vom Baufeld und dem wiedererstehenden architektonischen Ensemble am Alten Markt verschaffen. Fritsch: „Mein größter Wunsch ist es, dass die Brandenburgerinnen und Brandenburger im ganzen Land den neuen Landtag als zentralen Kommunikationsort annehmen und vor allem auch besuchen werden, sich also im sogenannten hohen Haus wohlfühlen und von unseren Angeboten für die Öffentlichkeit reichlich Gebrauch machen.“

Weitergehende Informationen zum Landtagsneubau

Bildergalerie

In den Ergebnissen blättern

In den Ergebnissen blättern

Zusatzinformationen

Kontakt

Landtag Brandenburg
Ulrike Rüppel
Alter Markt 1
14467 Potsdam

ulrike.rueppel@landtag.brandenburg.de
Telefon: +49 (331) 966 -1288
Fax: +49 (331) 966 -1286

Broschüre des Ministeriums der Finanzen