Inhalt

"208 Meter Toleranz": Das Aktionswochenende am Bauzaun des Landtagsneubaus

Begrüßung durch die Vorsitzende des Stadtjugendrings Franziska Micke, den Landtagspräsidenten Gunter Fritsch und den Technischen Leiter der BAM Thomas Weber.Neues Fenster: Bild vergrößernBegrüßung durch die Vorsitzende des Stadtjugendrings Franziska Micke, den Landtagspräsidenten Gunter Fritsch und den Technischen Leiter der BAM Thomas WeberVom 5. – 7. August haben 48 junge Menschen aus Brandenburg und Berlin in 20 Teams ihr Bild von einem toleranten Land an den Bauzaun des neuen Parlamentsgebäudes in Potsdams Mitte gesprayt.

Der Hauptakt fand am Samstag, den 6. August von 10 – 20 Uhr statt. 20 Teams junger Künstlerinnen und Künstler haben in dieser Zeit ihr Bild von einem toleranten Brandenburg an den Bauzaun gesprayt. Das war eine große Herausforderung für die Teilnehmenden, denn jedem Team stand eine Fläche von zehn mal zwei Metern zur Verfügung, die am Abend fertig gestaltet sein sollte.

Darüber hinaus hatte an der Baustelle ganztags ein Aktionscafé für alle Gäste, Zuschauer und die Teilnehmenden geöffnet. Es gab Kinder-Mal-Aktionen, Informationen rund um den Landtagsneubau, Angebote der Koordinierungsstelle der Landesregierung „Tolerantes Brandenburg“, aber auch Musik und Gelegenheit für entspannte Gespräche. Die Schirmherren, Unterstützer und Sponsoren der Aktion haben Ihnen auch für Gespräche zur Verfügung gestanden.

Gemeinsame Presseeinladung - "208 Meter Toleranz": Das Aktionswochenende am Bauzaun des Landtagsneubaus startet

Koordinierungsstelle Tolerantes Brandenburg (Facebook)

Zusatzinformationen

Kontakt

Landtag Brandenburg
Ulrike Rüppel
Alter Markt 1
14467 Potsdam

ulrike.rueppel@landtag.brandenburg.de
Telefon: 0049 (331) 966 -1288
Fax: 0049 (331) 966 -1286