Inhalt

Gemeinsame Pressemitteilung - Tag der offenen Baustelle des Landtagsneubaus war ein Bürgerfest

Mehr als 21.500 Besucher besichtigen Landtagsneubau in Potsdam

Potsdam – Der Tag der offenen Baustelle am heutigen Sonnabend, dem 12. Mai 2012, auf der Baustelle des Brandenburger Landtagsneubaus ist auf sehr großes Publikumsinteresse gestoßen und war ein echtes Bürgerfest in Potsdams Alter Mitte. Mehr als 21.500 Bürgerinnen und Bürger nutzten zwischen 10:30 und 18 Uhr die Möglichkeit, den in Bau befindlichen Landtagsneubau zum ersten Mal von innen zu besichtigen. Immer wieder bildeten sich Schlangen vor dem Einlass zum Innenhof des Landtagsneubaus. Die Informationsangebote und das musikalische Programm zogen den ganzen Tag hindurch Besucher jeden Alters und aus vielen Teilen des Landes an. Die Stimmung war fröhlich, die Besucher neugierig und begeistert von den Angeboten.

Am späteren Nachmittag besuchte Ministerpräsident Matthias Platzeck den Tag der offenen Baustelle und informierte sich über den Baufortschritt.

Aufgrund des großen Besucherandrangs hatten die Veranstalter den Einlass am Fortunaportal bereits um 10:30 Uhr und damit eigens eine halbe Stunde früher als geplant geöffnet. Bereits um 13:00 Uhr hatten mehr als 6.500 Menschen die Gelegenheit zum Baustellenrundgang wahrgenommen. Dabei konnten sie selbstständig einen beschilderten Weg durch das in Bau befindliche Parlamentsgebäude mit historischer Fassade des einstigen Potsdamer Stadtschlosses gehen. Entlang des Weges informierten fachkundige Mitarbeiter des bauausführenden Unternehmens BAM Deutschland AG mit Stammsitz in Stuttgart sowie vom Finanzministerium, der Landeshauptstadt Potsdam und der Landtagsverwaltung zu Themen rund um den Neubau.

Die offizielle Eröffnung des Tages der offenen Baustelle fand um 11:15 Uhr auf dem Alten Markt statt: Landtagspräsident Gunter Fritsch, Finanzminister Helmuth Markov, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam Jann Jakobs, der Architekt des Baus Professor Peter Kulka und Thomas Weber, Technischer Leiter/Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung der BAM Deutschland AG, begrüßten dieBesucherinnen und Besucher.

Neben dem Baustellerundgang sorgte vor allem das Rahmenprogramm für Volksfestatmosphäre. Insgesamt 18 verschiedene Gesangsensembles traten auf verschiedenen Bühnen im Innenhof des Landtagsneubaus,auf dem Alten Markt und auf dem Fortunaportal auf. 14 der 18 Chöre waren von ihrem Landkreis oder ihrer kreisfreien Stadt für die unter dem Motto „Viele Stimmen für Brandenburg“ stehende Veranstaltung nominiert worden, um ihre Region zu repräsentieren. Das Teilnehmerfeld reicht dabei von einem Shanty Chor aus Wittenberge über einen Gospel Chor aus Frankfurt (Oder) bis zu einem Jugendchor aus Forst.

Daneben lockten Podiumsdiskussionen über den Landtagsneubau die Gäste an. Hier informierten Finanzminister Helmuth Markov und der Vorstandsvorsitzende der BAM Deutschland AG Alexander Naujoks über das Bauvorhaben. Die Vizepräsidentin des Landtages Gerrit Große und Architekt Professor Peter Kulka sprachen über Kunst am Bau und über die Architektur des Neubaus, der die historische Fassade des Potsdamer Stadtschlosses erhält, das an dieser Stelle einst stand.

Das umfangreiche Programm war abgerundet durch zahlreiche Angebote rund um den künftigen Sitz des Brandenburger Landtages. Einige Einrichtungen in der Nachbarschaft des Parlamentsneubaus wie die Nikolaikirche oder das Filmmuseum Potsdam boten ihren Besuchern Sondereintrittspreise an, ferner gab es kostenlose Stadtführungen durch die Potsdamer Mitte, Informationen über das neue Potsdam Museum im Alten Rathaus sowie verschiedene Vorträge über Geschichte und Perspektive von Potsdams Mitte.

Die Veranstalter zogen eine sehr positive Bilanz und bedankten sich bei allen Partnern und Akteuren.

Für die Veranstalter:

Katrin Rautenberg
Pressesprecherin
Landtag Brandenburg

Ingrid Mattern
Pressesprecherin
Ministerium der Finanzen

Stefan Schulz
Pressesprecher
Landeshauptstadt Potsdam

Michael Spahr
Projektleiter
BAM Deutschland AG

Zurück zur Ausgangsseite

Zusatzinformationen

Landtag Brandenburg
Pressesprecherin
Katrin Rautenberg
Alter Markt 1
14467 Potsdam

katrin.rautenberg@
landtag.brandenburg.de
Telefon: +49 (331) 966 -1002
Fax: +49 (331) 966 -1005