Inhalt

Sitzung der Enquete-Kommission in Cottbus

Die 6. (auswärtige) Sitzung der Enquete-Kommission “Aufarbeitung der Geschichte und Bewältigung von Folgen der SED-Diktatur und des Übergangs in einen demokratischen Rechtsstaat im Land Brandenburg” fand am 10. Dezember 2010 im Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. statt.

Am 10. Dezember wird weltweit der „Tag der Menschenrechte“ begangen und an die Verabschiedung der UN-Menschenrechtscharta aus dem Jahre 1948 erinnert. Aus diesem Anlass tagte die Enquete-Kommission im Menschenrechtszentrum Cottbus e.V..

Die Kommission besichtigte die ehemalige Haftanstalt, hörte vier ehemalige Gefängnisinsassen an und diskutierte mit Schülerinnen und Schülern einer 13. Klasse des Cottbuser Gymnasiums „Ludwig Leichardt“.

In der ehemaligen Haftanstalt in Cottbus saßen fast ausschließlich politische Häftlinge ein. Sie war das zweitgrößte politische Gefängnis der DDR. Momentan arbeitet das Menschenrechtszentrum Cottbus e.V. daran, hier einen angemessen Ort des Erinnerns und Gedenkens zu schaffen.

Teil der Sitzung war ein Rundgang durch das ehemalige Hafthaus. Diesen führten zwei ehemalige Häftlinge, Siegmar Faust und Dieter Dombrowski, an. Herr Dombrowski ist zudem CDU-Landtagsabgeordneter und Mitglied der Enquete-Kommission.

Einbezogen in die Sitzung waren zudem vier Anzuhörende. Sie erinnerten an die Haftbedingungen und redeten über den harten Gefängnisalltag. Manche von ihnen wurden sogar mehrfach im ehemaligen Gefängnis festgehalten. Die DDR-Justiz verurteilte sie beispielsweise wegen ungesetzlichen Grenzübertritts, versuchter Republikflucht, staatsfeindlicher Hetze oder Flaggenverbrennung.

Geplant war außerdem eine Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern aus Cottbus. Anwesend waren Schülerinnen und Schüler aus dem Grundkurs Geschichte der 13. Klasse des Cottbuser Gymnasiums „Ludwig-Leichardt“. Das Gespräch sollte zeigen, wie die junge Generation über ihre regionale Cottbuser- bzw. die DDR-Geschichte denkt.

Die auswärtige Sitzung am authentischen Ort beförderte das Nachdenken über politische Haft und Menschenrechte in der DDR und schlug durch die Teilnahme von Schülerinnen und Schülern an der Sitzung den Bogen in die heutige Zeit.

Nach dem thematischen Teil wurden noch weitere Arbeitspapiere und Gutachtervorschläge diskutiert.

Die Sitzungen der Enquete-Kommission sind öffentlich.

Sitzung der Enquete-Kommission in Cottbus

Zusatzinformationen

Kontakt

Referentin
Annegret Markowski
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: 0049 (331) 966 -1163
Fax: 0049 (331) 96699 -1163