Blechbläserklänge im Innenhof des Landtages

Die Potsdamer Turmbläser im Innenhof des LandtagesDie Potsdamer Turmbläser im Innenhof des Landtages
Quelle: Landtag Brandenburg
Potsdam, 30. Juli 2020. Fünf für den Landtag: Die Potsdamer Turmbläser sind am Donnerstagabend vor etwa 180 Zuschauerinnen und Zuschauern im Innenhof des Landtages Brandenburg aufgetreten. Das Quintett gibt es bereits seit 1978. Im Gepäck hatten die Musiker unter anderem „Air“ von Johann Sebastian Bach, „Märkische Skizzen“, komponiert von Turmbläser-Hornist Gisbert Näther, und den Marsch aus „Aida“ von Giuseppe Verdi. In ihrer Begrüßung erinnerte Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke daran, dass Turmbläser in früheren Zeiten bedeutende Anlässe ankündigten oder verkündeten. Nachdem das Signal „Hier kommt der König“ erklungen war, sagte sie: „Bei uns kommt kein König, hier arbeitet der Landtag, auch im Sommer – und um das zu zeigen, haben wir diese Reihe ins Leben gerufen.“ Der Auftritt der Potsdamer Turmbläser war nach einer Lesung, einem Liederabend und dem Konzert einer Flötistin und einer Oboistin vergangene Woche der vierte Kunstabend im Innenhof des Landtages Brandenburg. Im Rahmen der Reihe „Kunst zur Zeit“ lädt der Landtag im Juli und August jeden Donnerstag um 18 Uhr zu etwa halbstündigen Aufführungen bei freiem Eintritt ein. In der fünften Woche stehen am nächsten Donnerstag die Potsdamer Tanztage auf dem Programm.

Weitere Informationen und Impressionen zur Veranstaltungsreihe Kunst im Landtag: „KUNST zur ZEIT“

Impression aus dem Innenhof während der Veranstaltung Impression aus dem Innenhof während der Veranstaltung
Quelle: Landtag Brandenburg


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag