Informationsgespräch des Sonderausschusses BER

Nahaufnahme TelefonAufgrund der Coronavirus-Pandemie ändern sich die Termine der Ausschusssitzungen im Landtag.Potsdam, 23. März 2020. Die Mitglieder des Sonderausschusses BER haben sich am 23. März 2020 in einer Telefonkonferenz vom Aufsichtsratsvorsitzenden der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) und der Landesregierung über die vergangene Aufsichtsratssitzung und die aktuellen Entwicklungen unterrichten lassen. Im Vordergrund der Berichterstattung standen neben Personalangelegenheiten der Businessplan 2020, der die langfristige Finanzierung der Flughafengesellschaft weit über die Eröffnung des BER aufzeigt. Für die Jahre 2021 bis 2024 sind nach derzeitigem Stand weitere Finanzmittel in Höhe von insgesamt 792 Millionen Euro vorgesehen. Sie sollen zur Hälfte über den Finanzmarkt aufgenommen werden und zur anderen Hälfte von den Gesellschaftern kommen. Darüber hinaus ließ sich der Ausschuss über die aktuelle Situation an den Flughäfen Tegel und Schönefeld und über die Herausforderungen der anstehenden Test- und Prüfverfahren im Hinblick auf die Inbetriebnahme des Flughafens BER unterrichten.


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag