Jahresausstellung „Landeinwärts“ auf virtuellem Rundgang erleben

Teaserbild für den virtuellen Rundgang durch die Kunstausstellung "Landeinwärts"Potsdam, 19. März 2021. Die neue Jahresausstellung „Landeinwärts“ im Landtag kann ab sofort auf einem virtuellen 3-D-Rundgang erkundet werden. In der vor wenigen Tagen eröffneten Schau zeigt der Brandenburgische Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e. V. (BVBK) knapp 30 künstlerische Positionen, die exemplarisch für die Vitalität, Diversität und Innovation der Brandenburger Kunstlandschaft stehen. Wegen der Corona-Pandemie ist das Landtagsgebäude derzeit für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Um die Ausstellung dennoch allen Kunstinteressierten zugänglich zu machen, wurde der virtuelle Rundgang produziert. Die in der Ausstellung versammelten Zeichnungen, Grafiken, Gemälde Skulpturen und Fotografien können nun rund um die Uhr auf einer individuellen Tour erkundet werden. Dabei können die Online-Besucherinnen und -besucher entscheiden, ob sie das Haus systematisch ablaufen oder sich spontan durch die Flure klicken möchten. Zur Orientierung stehen ein dreidimensionales Modell des Landtagsgebäudes und klassische Grundrisse der einzelnen Etagen zur Verfügung. Wer den digitalen Besuch der Ausstellung noch intensiver gestalten möchte, kann Virtual-Reality-Technologie nutzen: Die Plattform ist mit den Geräten Google Cardboard und Samsung Gear VR nutzbar.

„Landeinwärts“ ist die achte Jahresausstellung seit dem Umzug in das neue Landtagsgebäude 2014. An der Werkschau, die der Brandenburgische Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e. V. anlässlich seines 30-jährigen Bestehens gestaltet hat, beteiligen sich u. a. Anna Arnskötter und Lothar Seruset aus Lentzke (Gemeinde Fehrbellin), Christiane Bergelt aus Chorin (Nachwuchsförderpreis des Landes Brandenburg 2017), Carola Czempik aus Glienicke, Jana Debrodt aus Angermünde, Ulrike Hogrebe aus Gollenberg-Neuwerder, Roland Eckelt und Gabriele Konsor aus Strodehne (Havelland), Adelheid Fuss, Katja Gragert und Monika Schulz-Fieguth aus Potsdam, Andrea Grote aus Kleinmachnow, Sabrina Jung und Jutta Pelz aus Brandenburg an der Havel, Matthias Körner aus Cottbus, Ingar Krauss aus Zechin (Brandenburgischer Kunstpreis für Fotografie 2020), Larissa Rosa Lackner aus Böckenberg (Nachwuchsförderpreis für Bildende Kunst 2020), Stephane Leonard aus Woltersdorf (Brandenburgischer Kunstpreis 2019), die Familie Christa, Conrad und Peter Panzner aus der Gemeinde Niedergörsdorf  in Teltow-Fläming (Conrad Panzner: Nachwuchsförderpreis 2018), Christiane Wartenberg aus Ortwig/Oderbruch (Preis für künstlerisches Lebenswerk des Brandenburgischen Kunstpreises 2019) und viele mehr.

Virtueller Rundgang durch die Kunstausstellung „Landeinwärts“

Teaserbild für den virtuellen Rundgang durch die Kunstausstellung "Landeinwärts"

Die Ausstellung „Landeinwärts“ kann auch virtuell auf einem 3-D-Rundgang erkundet werden (Stand: März 2021).

Virtuellen Rundgang durch die Kunstausstellung starten


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag