Jurysitzung zum Schülerzeitungswettbewerb im Landtag

Jurysitzung: Landtagsvizepräsidentin Barbara Richstein (1. Reihe mittig) mit Ulrike Rüppel (Landtag Brandenburg, 1. Reihe links), Bendix Lippe (Jugendpresseverband Brandenburg e. V., 2. Reihe links), Klaus-Dieter Pohl (Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, 2. Reihe rechts) und Dr. Susanne Stracke-Neumann (dju Berlin-Brandenburg, 1. Reihe rechts)Jurysitzung: Landtagsvizepräsidentin Barbara Richstein (1. Reihe mittig) mit Ulrike Rüppel (Landtag Brandenburg, 1. Reihe links), Bendix Lippe (Jugendpresseverband Brandenburg e. V., 2. Reihe links), Klaus-Dieter Pohl (Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, 2. Reihe rechts) und Dr. Susanne Stracke-Neumann (dju Berlin-Brandenburg, 1. Reihe rechts)Potsdam, 8. Januar 2020. Vizepräsidentin Barbara Richstein nimmt heute im Landtag an der Jurysitzung zum diesjährigen Schülerzeitungswettbewerb teil. Auch in diesem Jahr werden die besten von Schülerinnen und Schülern gestalteten journalistischen Medien prämiert. Der Schülerzeitungswettbewerb wird jährlich vom Landtag in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, der Jugendpresse Brandenburg, der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union in ver.di Berlin-Brandenburg sowie der Landespressekonferenz veranstaltet. Die Schülermedien werden nach Schulformen getrennt ausgezeichnet. Die prämierten Redaktionen können sich auf Geld- sowie Sonderpreise im Gesamtwert von mehr als 4.000 Euro freuen. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden im März zur feierlichen Auszeichnung in den Landtag Brandenburg eingeladen. Die Gewinner des Landeswettbewerbs nehmen außerdem am Bundeswettbewerb teil.

Weitere Informationen zum Schülerzeitungswettbewerb 2019/2020


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag