Neue Foyerausstellung: „Engagement bewegt Genossenschaft!“

Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke (2. v. l.) mit den Vorstandsmitgliedern Uwe Marz (1. v. l.), GWG Bauverein Babelsberg eG, Kristin Borchers (3. v. l.), Gewoba eG Babelsberg, und Christian Pannwitz (4. v. l.), WBG „Daheim“ eGLandtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke (2. v. l.) mit den Vorstandsmitgliedern Uwe Marz (1. v. l.), GWG Bauverein Babelsberg eG, Kristin Borchers (3. v. l.), Gewoba eG Babelsberg, und Christian Pannwitz (4. v. l.), WBG „Daheim“ eG
Quelle: Landtag Brandenburg
Potsdam, 7. Oktober 2020. Im Foyer des Landtages ist von heute an die Ausstellung „Engagement bewegt Genossenschaft!“ zu sehen. Sie porträtiert Mitglieder aus Potsdamer Wohnungsgenossenschaften, die sich für ein nachbarschaftliches Miteinander und soziale Projekte einsetzen. Die Ausstellung rückt damit diejenigen in den Fokus, die sich ehrenamtlich in genossenschaftlichen Gremien, der Nachbarschaft oder in Gemeinschaftseinrichtungen engagieren. Der zweite Teil der Ausstellung beleuchtet die lange Tradition der genossenschaftlichen Idee in der Region. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie fand am Dienstagabend zur Eröffnung der Ausstellung anstelle einer Vernissage mit Publikum ein Fototermin statt. Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke begrüßte im Landtag Brandenburg Vorstandsmitglieder der Potsdamer Wohnungsgenossenschaften, Vertreterinnen und Vertreter des Berliner Genossenschaftsforums e. V., die porträtierten Ehrenamtlichen sowie die Fotografin Noel Tovia Matoff. Zur Eröffnung erklärte die Landtagspräsidentin: „Die Ausstellung zeigt, dass Engagement viele Gesichter haben kann, und ermutigt dazu, sich in der Gemeinschaft einzubringen. Wo Nachbarn einander kennen und unterstützen, wächst der gesellschaftliche Zusammenhalt.“

Die Ausstellung ist bis zum 7. Januar 2021, montags bis freitags (außer feiertags) von 8:00 bis 18:00 Uhr, im Landtagsfoyer zu sehen. Hierbei ist auf die geltenden Corona-Regeln wie Mindestabstand und Maskentragen zu achten. Besucherinnen und Besucher müssen an der Pforte ihren Namen sowie ihre Telefonnummer oder E-Mail-Adresse angeben. Die Daten werden nach vier Wochen gelöscht.

Weitere Informationen zur Ausstellung „Engagement bewegt Genossenschaft!“


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag