Podium der Landtagspräsidentin zum Frauentag: Video online abrufbar

Die Teilnehmerinnen der Podiumsdiskussion (v. l. n. r.) Michaela Rönnefarth vom Frauenhaus Neuruppin, die Sprecherin des Frauenpolitischen Rates Christiane Bonk, die Landesgleichstellungsbeauftrage Manuela Dörnenburg, die Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Marita Erxleben von der Tanzakademie Erxleben Potsdam und Martina Büttner, Chorleiterin und Beisitzerin im Brandenburgischen Chorverband e. V. im Plenarsaal. Die Teilnehmerinnen der Podiumsdiskussion (v. l. n. r.) Michaela Rönnefarth vom Frauenhaus Neuruppin, die Sprecherin des Frauenpolitischen Rates Christiane Bonk, die Landesgleichstellungsbeauftrage Manuela Dörnenburg, die Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Marita Erxleben von der Tanzakademie Erxleben Potsdam und Martina Büttner, Chorleiterin und Beisitzerin im Brandenburgischen Chorverband e. V. im Plenarsaal.
Quelle: Landtag Brandenburg / Konstantin Gastmann
Potsdam, 15. März 2021. Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke hat mehr politische Teilhabe für Frauen angemahnt. Frauen müssten auf allen Ebenen, von der Kommune bis in den Landtag, stärker vertreten sein, sagte sie auf einer Podiumsdiskussion im Landtag, zu der sie anlässlich des Internationalen Frauentags eingeladen hatte. Wenn Frauen aufgrund familiärer Verpflichtungen in Gremien unterrepräsentiert seien, fehlten deren Perspektive und Wissen in der politischen Debatte. Das Video der einstündigen Diskussion, die am 12. März im Livestream aus dem Plenarsaal übertragen wurde und coronabedingt ohne Publikum stattfand, ist nun online in vollständiger Länge abrufbar.

An der Diskussion, die von der Landesgleichstellungsbeauftragten Manuela Dörnenburg moderiert wurde, nahmen neben der Landtagspräsidentin, der Sprecherin des Frauenpolitischen Rates, Christiane Bonk, und Martina Büttner aus Zeuthen vom Brandenburgischen Chorverband auch Marita Erxleben von der Tanzakademie Erxleben in Potsdam und Michaela Rönnefarth vom Frauenhaus Neuruppin teil. Unter dem Titel „Frauen in der Corona-Pandemie – Frauen am Limit“ debattierten sie über die besondere Situation von Frauen in der aktuellen Krise. Dabei wurde auch der dokumentarische Kurzfilm „Ohne uns läuft nichts – Superheldinnen am Limit“ gezeigt, den der Verein „Frauen aufs Podium“ gedreht hat und der von der Landesgleichstellungsbeauftragten und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz gefördert wurde.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich damit einverstanden,
dass Daten an YouTube übertragen werden.
Bitte beachten Sie dazu die Datenschutzerklärung des Landtages Brandenburg.


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag