Weltkinderkrebstag: Landtagspräsidentin Liedtke empfängt Hortkinder aus Prenzlau

Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke (2. v. l.) empfängt Hortkinder aus Prenzlau am Weltkinderkrebstag im LandtagLandtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke (2. v. l.) empfängt Hortkinder aus Prenzlau am Weltkinderkrebstag im LandtagPotsdam, 11. Februar 2020. Der Internationale Kinderkrebstag wurde 2002 ins Leben gerufen und wird seither jedes Jahr am 15. Februar begangen, um auf das Schicksal krebskranker Kinder und Jugendlicher und deren Familien aufmerksam zu machen. Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke hat aus diesem Anlass zwölf Hortkinder im Alter von acht bis zehn Jahren aus der Kita Kinderland in Prenzlau empfangen. Die Kinder haben sich in den vergangenen Wochen mit dem Thema „Glück“ beschäftigt und in den Landtag Brandenburg „Glückhefte“ mitgebracht, die sie selbst gestaltet und mit einer persönlichen Glücksbotschaft versehen haben. Die Hortkinder wurden u. a. von der Leiterin der Kita, Silke Nessing, Erzieherinnen und dem 1. Beigeordneten der Stadt Prenzlau, Marek Wöller-Beetz, begleitet. Die Kinder aus Prenzlau möchten mit ihrer Aktion auf das Thema Krebs im Kindesalter sowie auf die Arbeit des Vereins Uckermark gegen Leukämie e. V. aufmerksam machen, für den sie Spenden sammeln.


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag