Foyer-Ausstellungen

Der Landtag Brandenburg stellt externen Kooperationspartnern auf Anfrage sein Foyer für temporäre Ausstellungen zur Verfügung. In der Regel ist für jede Ausstellung eine Laufzeit von drei Monaten vorgesehen. Präsentiert werden Ausstellungen, die einen inhaltlichen Bezug zum Land Brandenburg bzw. zu den Themenfeldern Politik und Parlamentarismus aufweisen.

Aktuelle Ausstellung

9. Januar 2018

Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern

Titelbild Ausstellung „Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern“

Während der deutschen Okkupation Polens im 2. Weltkrieg konnten etwa 5.000 jüdische Kinder gerettet werden. Jahrzehnte später erzählen 15 von ihnen die gleichermaßen erschütternde Geschichte ihres Lebens. Unter dem Titel „Meine jüdischen Eltern, meine polnischen Eltern“ entstand hieraus eine außerordentlich ergreifende, sensibel umgesetzte Ausstellung.

14. November 2017

Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur

Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur – Titelmotiv

Die Ausstellung „Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur“ dokumentierte den Kampf um Freiheit in Polen und in der ehemaligen DDR, der durch die polnische Gewerkschaftsbewegung Solidarność ab 1980 wichtige Impulse empfing und gestärkt wurde.

17. Oktober 2017

50 Jahre Internationaler Zeichenwettbewerb

Titelfoto der Ausstellung „50 Jahre Internationaler Zeichenwettbewerb des Landes Brandenburg“

Der Internationale Zeichenwettbewerb zählt zu den bedeutendsten Mal- und Zeichenwettbewerben in Deutschland: Seit nunmehr 50 Jahren senden Kinder aus aller Welt ihre Zeichnungen nach Schwedt/Oder. Eine Ausstellung würdigte das Jubiläum und lud ein zu einer Zeitreise.

11. Juli 2017

„... unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“

Ausstellung „...unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“

Die Ausstellung des Arbeitskreises für Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft zeichnete die Zwangslage des medizinischen Häftlingspersonals im Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück nach und beleuchtete die Facetten des Lageralltags.

11. April 2017

Zeugen der Vergangenheit – Neues aus der Landesarchäologie

Zeugen der Vergangenheit (Logobild)

Die Ausstellung des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums zeigte rund 200 Objekte aus 130.000 Jahren regionaler Kulturgeschichte, darunter glanzvolle Schatzfunde und besonders reiche Grabbeigaben.

14. Februar 2017

Dit kann man nich allet erzählen, dazu war ja dit Leben zu lang

Dit kann man nich allet erzählen (Logobild)

„Zeitwerk“, die Beratungsstelle für lokal-historische Projektarbeit des Landesjugendrings Brandenburg, präsentierte die Arbeiten von mehr als 60 jugendlichen Projektgruppen, die in den vergangenen Jahren die Historie ihrer Heimatorte erforscht haben.

10. Januar 2017

Brandenburgischer Baukulturpreis 2015

Brandenburgischer Baukulturpreis 2015 (Logobild)

Die gezeigte Werkschau würdigte die Preisträgerinnen und Preisträger sowie Nominierten des Baukulturpreises 2015. Sie dokumentierte damit eindruckvoll das Potenzial und die Vielfalt zeitgenössischen Bauens im Bundesland Brandenburg.

11. Oktober 2016

25 Jahre Polizei Land Brandenburg

25 Jahre Polizei Land Brandenburg (Logobild)

Aus Anlass des 25. Jahrestag der Verabschiedung des Polizeiorganisationsgesetzes warf die Ausstellung Schlaglichter auf ein Vierteljahrhundert bewegter Landespolizeigeschichte – unter anderem mit originalen Uniformen und einem Dienstmotorrad.

22. September 2016

Es geht um Dein Leben – Jeden kann es treffen

Jeden kann es treffen (Logobild)

Die Ausstellung zum Thema Verkehrssicherheit führte recht drastisch vor Augen, wie erheblich sich ein Verkehrsunfall auf Lebenspläne und den Alltag auswirken kann. Betroffene, Hinterbliebene, Helfer oder Verursacher eines Verkehrsunfalls kamen dabei textlich zu Wort.

30. August 2016

Dorfkirchensommer in Brandenburg

Dorfkirchensommer (Logobild)

In Jahr feierte die Initiative „Dorfkirchensommer in Brandenburg“ ihr 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass entfaltete sich eine umfangreiche Bilderschau zu den über 1.400 märkischen Dorfkirchen im Bundesland, von denen viele noch Elemente aus ihrer Gründerzeit bewahrt haben.

7. Juni 2016

Klosterland/Wystawa Zaproszenie

Klosterland (Logobild)

Der gemeinnützige Verein Klosterland e.V. ermöglicht eine überregionale und grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Klosterstandorten in Deutschland und Polen. Die gleichnamige Wanderausstellung stellte die Mitgliedsklöster bildlich und textlich vor.

5. April 2016

Das Mobile Lernlabor

Mensch, Du hast Rechte! (Logobild)

Als interaktive Bildungsangebot richtete sich das „Mobile Lernlabor“ vorrangig an Jugendliche und junge Erwachsene. Es setzte sich zum Ziel, diese Zielgruppe auf abwechslungreiche Art und Weise für ihre Rechte und Handlungsmöglichkeiten in einer demokratischen Gesellschaft zu sensibilisieren.

8. März 2016

HANDwerk

HANDwerk (Logobild)

Im Rahmen der Dachmarke „Kulturland Brandenburg“ präsentierte die Handwerkskammer Cottbus eine Wanderausstellung des Künstlers Walter Schönenbröcher im Landtag. Seine Foto-Serie „HANDwerk“ dokumentierte eindrucksvoll verschiedene Handwerksberufe.

12. Januar 2016

Der Dunkle Ort: Das Frauengefängnis Hoheneck

Der Dunkle Ort: Das Frauengefängnis Hoheneck (Logobild)

Die Ausstellung setzte sich mit den Schicksalen von 25 Frauen auseinander, die zwischen 1950 und 1989 im sächsischen Stollberg unter menschenunwürdigen Umständen als politische Gefangene im größten Frauenzuchthaus der DDR inhaftiert waren.

1. Juli 2015

Ermutigung

Ermutigung (Logobild)

Die Ausstellung zeigte ausgewählte künstlerische Arbeiten behinderter Menschen, die im Rahmen der gleichnamigen überregionalen Kunstausstellung der format gGmbH, anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen Fürstenwalde, entstanden sind. Sie bargen eine erstaunliche Vielfalt.

17. März 2015

Moooment – Loriot, der Brandenburger in Brandenburg

Moooment - Loriot, der Brandenburger in Brandenburg (Logobild)

Im Fokus der Ausstellungen standen die privaten und politischen Umstände, unter denen durch bürgerschaftliches Engagement im Jahr 1985 die erste Loriot-Ausstellung in der DDR im Dom zu Brandenburg eröffnet werden konnte. Auch die Kindheit des Künstlers wurde beleuchtet.

20. Januar 2015

Terror in der Provinz Brandenburg – Frühe Konzentrationslager in den Jahren 1933/1934

Terror in der Provinz Brandenburg - Frühe Konzentrationslager in den Jahren 1933/1934 (Logobild)

Die Wanderausstellung der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten/Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen thematisierte wichtige Ereignisse der Jahre 1933 und 1934 und zeigte mit historischen Dokumenten und biografischen Schilderungen deren Auswirkungen in Brandenburg.

13. Oktober 2014

Annemirl Bauer: ausgeschlossen / eingeschlossen

Annemirl Bauer: ausgeschlossen / eingeschlossen (Logobild)

Ihr Leben lang setzte sich die Künstlerin Annemirl Bauer (1939–1989) gegen Militarisierung und für ein Reiserecht aller DDR-Bürger und Selbstbestimmung ein, protestierte gegen gewaltsame Ausbürgerung und Freikaufgeschäfte und lotete kritisch Geschlechterverhältnisse aus.

3. Juni 2014

Erste Brandenburgische Landesausstellung im Schloss Doberlug

Erste Brandenburgische Landesausstellung im Schloss Doberlug (Logobild)

Das Foyer des Potsdamer Landtages verwandelte sich in ein geschichtsträchtiges Schaufenster für die Erste Brandenburgische Landesausstellung 2014 in Schloss Doberlug. Sie beschäftigte sich mit den wechselvollen Beziehungen der Länder Brandenburg-Preußen und Sachsen.

2. April 2014

ZOV Sportverräter – Spitzenathleten auf der Flucht

ZOV Sportverräter - Spitzenathleten auf der Flucht (Logobild)

Ihr Auftrag war es, Goldmedaillen für den Sozialismus zu erringen. In der internationalen Sportarena sollten sie die Überlegenheit des SED-Staates demonstrieren: Ostdeutsche Spitzensportlerinnen und -sportler waren immer auch „Diplomaten im Trainingsanzug“ für die DDR.

18. Januar 2014

Peter Kulka Architektur – Minimalismus und Sinnlichkeit

Peter Kulka Architektur - Minimalismus und Sinnlichkeit (Logobild)

Die Ausstellung zeichnete einige der vielfältigen Entwicklungslinien im Werk des Dresdner Architekten Peter Kulka und seines Teams nach. Im Fokus standen die Planungen der vergangenen 20 Jahre, darunter die beiden von Kulka entworfenen Parlamentsgebäude in Sachsen und Brandenburg.

Kontakt

Landtag Brandenburg
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Christian Heger
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1250
Fax: (0331) 966-991250

Besucherinformation

Der Besuch der Ausstellungen im Foyer des Landtages Brandenburg ist ohne Voranmeldung möglich. Der Eintritt ist frei. Das Landtagsfoyer ist von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr geöffnet. An gesetzlichen Feiertagen bleiben die Ausstellungen geschlossen.

Hinweis

Aufgrund der Vielzahl von Anfragen ist die Landtagsverwaltung zu einer frühzeitigen Ausstellungsplanung gezwungen. Momentan sind bereits sämtliche Zeitfenster bis Ende des Jahres 2019 vergeben. Die Prüfung von Anfragen für den anschließenden Zeitraum erfolgt ab Herbst 2018.