Schlösserlandschaften in der deutsch-polnischen Grenzregion

Schlossruine DahmeSchlossruine Dahme

8. Januar bis 25. März 2019

Von der gemeinsamen deutsch-polnischen Geschichte erzählen noch heute zahlreiche Schlösser und Herrenhäuser in der deutsch-polnischen Grenzregion mit den Wojewodschaften Lebuser Land, Niederschlesien und Westpommern sowie den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen.
Gerade die Umbrüche des 20. Jahrhunderts haben an den Gebäuden deutliche Spuren hinterlassen: Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nahezu allesamt in Privatbesitz, wurden sie in der Folgezeit durch Kriegshandlungen und anschließende sozialistische Verstaatlichung und Umnutzung oft stark in Mitleidenschaft gezogen.

Bereits seit dem Jahr 2014 treffen sich regelmäßig polnische und deutsche Expertinnen und Experten aus staatlichen Denkmalfachämtern und zuständigen Ministerien, um gemeinsam Überlegungen zum Erhalt des baukulturellen Erbes zu entwickeln. Im Ergebnis dieser deutsch-polnischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Denkmalpflege ist die Wanderausstellung „Schlösserlandschaften in der deutsch-polnischen Grenzregion“ entstanden. Die Ausstellung zeigt bauhistorische Objekte mit einer denkmalfachlich gelungenen Nutzung ebenso wie Objekte, die in ihrem Bestand gefährdet sind. Die anschaulichen Beispiele laden dazu ein, sich mit dem reichhaltigen Denkmalbestand der beteiligten Wojewodschaften und Bundesländer noch näher zu befassen – als Teil einer wechselvollen Geschichte und des gemeinsamen kulturellen Erbes.

Die Ausstellung wurde im Herbst 2016 auf der Europäischen Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

- - - - - - - - - -

Die Ausstellung „Schlösserlandschaften in der
deutsch-polnischen Grenzregion“ eröffnete die Landtagspräsidentin Britta Stark am 8. Januar 2019 im Landtag – gemeinsam mit Kultusministerin Dr. Martina Münch, dem Vizedirektor des polnischen Nationalen Instituts für Kulturelles Erbe, Mariusz Czuba, und Landeskonservator Dr. Thomas Drachenberg.

Die Ausstellung im Foyer des Landtages Brandenburg ist vom 9. Januar 2019 bis 25. März 2019 montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. An gesetzlichen Feiertagen bleibt sie geschlossen.

Impressionen der Ausstellungseröffnung „Schlösserlandschaften in der deutsch-polnischen Grenzregion“

Gelungen, genutzt, gesichert, gefährdet: Schlösserschau aus dem Grenzraum im Landtagsschloss

Adelssitz, Armee-Quartier, Schülerhotel: Landtagsschau zur Lage von Schlössern und Herrenhäusern

Hinweise:

Wir machen darauf aufmerksam, dass während der Veranstaltung Film-, Bild- und Tonaufnahmen angefertigt und gegebenenfalls veröffentlicht werden.

Es bestehen keine Parkmöglichkeiten im Landtag Brandenburg. Bitte nutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.

Kontakt

Landtag Brandenburg
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Christian Heger
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1250
Fax: (0331) 966-991250