Enquete zu ländlichen Regionen hört Experten an

Am 22. April 2016 führte die Enquete-Kommission 6/1 „Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels“ zwei Anhörungen durch.

Prof. Dr. Winfried Kluth (Universität Halle), Dr. Reiner Klingholz (Berlin Institut für Bevölkerungsentwicklung), Dr. Angela Kunz (Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie), OKR Martin Vogel (Beauftragter der Evangelischen Kirchen bei den Ländern Berlin Brandenburg) und Prof. Dr. Gerhard Wegner (Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland) referierten zum Thema „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse und Vielfalt regionaler Entwicklung“.

Dr. Patrick Küpper (Johann Heinrich von Thünen-Institut für Ländliche Räume Braunschweig), Prof. Dr. Michael Schäfer (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde) sowie nochmals OKR Vogel und Prof. Dr. Wegner trugen anschließend zum Thema : „Elemente und Rahmenbedingungen von öffentlicher Daseinsvorsorge“ vor.

Ziel der Anhörungen war es, dass sich die Kommission ein gemeinsames Verständnis über die für die ländlichen Regionen zentralen Themen  „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“ und „Daseinsvorsorge“ erarbeiten kann.

Impressionen der Anhörungen in der EK 6/1

Enquete zu ländlichen Regionen hört Experten an

Kontakt

Referent
Bastian Dunkel
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966 -1187
Fax: (0331) 96699 -1187
Referent
Frederik Otto
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966 -1190
Fax: (0331) 96699 -1190