Diskussionsveranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentages „Frauen in der Corona-Pandemie - Frauen am Limit“

Kinderbetreuung, Homeschooling, Homeoffice: Frauen sind seit Beginn der Coronavirus-Pandemie vor einem Jahr mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Anlässlich des Internationalen Frauentags lud Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke am 12. März 2021 zu einer Podiumsdiskussion ein, bei der es um die besondere Situation von Frauen in der aktuellen Krise ging. Unter dem Titel „Frauen in der Corona-Pandemie – Frauen am Limit“ haben im Plenarsaal Frauen aus der Mitte der Gesellschaft über Erfahrungen, Probleme und Lösungsansätze debattiert. An der Diskussion, die von der Landesgleichstellungsbeauftragten Manuela Dörnenburg moderiert wurde, nahmen neben Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke, der Sprecherin des Frauenpolitischen Rates, Christiane Bonk, und Martina Büttner aus Zeuthen vom Brandenburgischen Chorverband e.V. auch Marita Erxleben von der Tanzakademie Erxleben in Potsdam und Michaela Rönnefarth vom Frauenhaus Neuruppin teil. Die Veranstaltung begann am 12. März 2021 um 18 Uhr und wurde über die Website des Landtages live übertragen. Aufgrund der Pandemie war Publikum vor Ort leider nicht zugelassen.

Impressionen der Diskussionsveranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentages

Aufzeichnung der Podiumsdiskussion

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich damit einverstanden,
dass Daten an YouTube übertragen werden.
Bitte beachten Sie dazu die Datenschutzerklärung des Landtages Brandenburg.

Aktuelle Meldung vom 15.03.2021: „Podium der Landtagspräsidentin zum Frauentag: Video online abrufbar“