Vom Kapital der Künstlerinnen: Einladung zu Bildern, Texten und Musik in den Landtag

Um kapitale Werte und den Mehr-Wert von Kunst geht es in der Veranstaltung „Künstlerinnen und ihr Kapital“, die Vizelandtagspräsident Dieter Dombrowski

am       Mittwoch, 14. März 2018
um      18:00 Uhr
im        Landtag Brandenburg, Raum 1.070

eröffnen wird. Die von Christine Düwel moderierte öffentliche Diskussion bietet konkrete Einblicke in die Arbeit der Künstlerinnen, die ihre Werke zur Zeit im Landtag ausstellen, sowie in das Netzwerk der GEDOK, der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfördernden Brandenburg e.V.  Musik und Texte zum Thema kommen an diesem Abend von der Performancekünstlerin und Sängerin AnniKa von Trier. Die von der Kunsthistorikerin und Mitbegründerin der Brandenburger GEDOK, Dr. Gerlinde Förster, und der Künstlerin Christine Düwel initiierte Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Das andere Kapital“ statt und ist Teil der Brandenburgischen Frauenwoche. Der Eintritt ist frei.

In der Anfang des Jahres eröffneten Ausstellung fragen 26 Frauen der GEDOK Brandenburg nach einem anderen Kapital – jenseits von Geld, Rendite, materiellen oder digitalen Gütern. Die Malereien, Grafiken und Skulpturen, Fotografien und Texte zeigen den Reichtum an Kunst und Sinnstiftendem, an Kultur und Menschlichkeit. Als „sozialer Humus“ der Gesellschaft schaffen sie ein Gegengewicht zur Vermessbarkeit und Ökonomisierung des heutigen Lebens. „Das andere Kapital“ ist noch bis zum 29. März 2018
montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zu sehen. Am 14. März um 16 Uhr und am 21. März um 10 Uhr findet jeweils eine Führung durch die Ausstellung statt
(Eintritt frei, Anmeldung über GEDOK, Seebadallee 45, 15834 Rangsdorf, Tel. 033708 – 70733)

Hintergrund: Die 1994 gegründete GEDOK Brandenburg entwickelte sich zur größten Künstlerinnenorganisation in den neuen Bundesländern und einer festen Adresse im Kulturleben des Landes. Im GEDOK-Haus mit der der Galerie „Kunstflügel“ in Rangsdorf finden Ausstellungen, Konzerte und Lesungen, Schreib- und Kinderkunstwerkstätten, Workshops und Diskussionen statt. Das 3.000 Mitglieder zählende bundesweite GEDOK-Netzwerk ist ein Forum für Frauen in allen Kunstrichtungen sowie in Musik und Literatur.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565