Aktuelles aus dem Landtag

Das Aktuellste auf einen Blick: Auf dieser Seite finden Sie die fünf neuesten Meldungen aus dem Landtag Brandenburg – kurz und kompakt.

Flagge  „NEIN zu Gewalt an Frauen – frei leben ohne Gewalt“ weht im Innenhof des Landtages

Fahnenhissung aus Anlass des Internationalen Gedenktages „Nein zu Gewalt an Frauen“ im Innenhof des Landtages.Fahnenhissung aus Anlass des Internationalen Gedenktages „Nein zu Gewalt an Frauen“ im Innenhof des Landtages.Potsdam, 20. November 2017. Aus Anlass des Internationalen Gedenktages „Nein zu Gewalt an Frauen“ haben heute Parlamentspräsidentin Britta Stark, Frauenministerin Diana Golze, die frauenpolitischen Sprecherinnen der Landtagsfraktionen sowie Heiderose Gerber, Sprecherin des  Frauenpolitischen Rats des Landes Brandenburg gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. Im Innenhof des Landtages  hissten sie die Flagge der internationalen Frauenorganisation „Terre des Femmes“ mit der Aufschrift „NEIN zu Gewalt an Frauen – frei leben ohne Gewalt“.

NEIN zu Gewalt an Frauen - Fahnenaktion im Innenhof des Landtags

Landtagspräsidentin würdigt die Hoffmanstaler Stiftung Lobetal beim Festakt in der Nikolaikirche

Gruppenbild 150 Jahre Bethel(v.l.n.r.) Pastorin Friederike Winter, Geschäftsführerin, Hoffnungstaler Stiftung Lobetal; Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland; Ingeborg von Schubert, Vorsitzende der Verwaltungsrats der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel; Chef der Staatskanzlei, Staatsekretär Thomas Kralinkski; Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.; Britta Stark, Präsidentin des Landtages Brandenburg; Bischof Dr. Markus Dröge, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz; Martin Wulff, Geschäftsführer Hoffnungstaler Stiftung Lobetal; Pfarrerin Barbara Eschen, Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz; Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel; Christina Rau, Verwaltungsrat BethelPotsdam, 17. November 2017. Landtagspräsidentin Britta Stark würdigte die Hoffmanstaler Stiftung Lobetal beim Festakt 150 Jahre Bethel in der Nikolaikirche Potsdam als  Zukunftsort: „Orte, an denen Gemeinschaft aller Menschen möglich ist, ausgerichtet auf Begegnung, Beziehung und Miteinander – sind Zukunftsorte, heilsame, befreiende gemeinsam gestaltete Lebensräume, an denen Menschen Hoffnung schöpfen können und Solidarität erfahren. Die Hoffmannstaler Stiftung Lobetal ist ein solcher Zukunftsort.“

Die Predigt im Festgottesdienst wurde gehalten von Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Unter den Gästen waren Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a. D., Frau Dr. Dietlind Thiemann.MdB, Staatssekretär Thomas Kralinski, Dr. Ingeborg von Schubert, Verwaltungsratsvorsitzende der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, Pastorin Friederike Winter, Geschäftsführerin der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal und Martin Wulff, Geschäftsführer der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.

Neue Ausstellung „Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur“ im Landtag

Blick in den Saal während der Begrüßung der Landtagspräsidentin Britta Stark.Blick in den Saal während der Begrüßung der Landtagspräsidentin Britta Stark.Potsdam, 15. November 2017. Landtagspräsidentin Britta Stark eröffnete im Beisein von Dariusz Pawłoś von der Botschaft der Republik Polen im Foyer des Landtages die Ausstellung „Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur“.
Die Ausstellung dokumentiert den Kampf um Freiheit in Polen und in der ehemaligen DDR, der durch die polnische Gewerkschaftsbewegung Solidarność ab 1980 wichtige Impulse empfing und entscheidend gestärkt wurde. In Ihrer Rede würdigte Landtagspräsidentin Britta Stark die Freiheitsimpulse aus Polen: „Solidarność machte den Bürgerinnen und Bürgern in der DDR Mut und gab Hoffnung, weil der gesellschaftliche Widerstand in Polen positive Folgen hatte, die Diktatur schwächte und die Freiheit erweiterte. So hat Solidarność dem kritischen gesellschaftlichen und politischen Engagement in der DDR wichtige Impulse gegeben. Dass die friedliche Revolution 1989 möglich wurde und damit Demokratie und Freiheit, das haben wir wesentlich unseren Nachbarn in der Solidarność zu verdanken.“

Weitere Informationen und Impressionen zur Ausstellung „Polen und Deutsche gegen die kommunistische Diktatur“

„Für Vielfalt engagiert“: Landestreffen der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ 2017

Gruppenfoto der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Landestreffen der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“.Gruppenfoto der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Landestreffen der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“.Potsdam, 13. November 2017. Parlamentspräsidentin Britta Stark hat als Schirmherrin das Brandenburger Landestreffen der „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ im Plenarsaal eröffnet. Das landesweite Treffen bietet Schülerinnen und Schülern der Schulen die Gelegenheit, sich mit eigenen Beiträgen und Workshops mit dem diesjährigen Motto „Engagiert für Vielfalt“ auseinandersetzen und Schulen miteinander zu vernetzen.

Die etwa 120 Kinder und Jugendlichen konnten im Rahmen der Veranstaltung einen aus sechs Workshops wählen und sich mit Themen wie „Vielfalt wahrnehmen – Koloniale Spuren entdecken“, „Menschen mit Einschränkungen“ oder mit interkultureller Kommunikation auseinandersetzen. Im Rahmen der anschließenden Ideenbörsen konnten sich die Schulen miteinander vernetzen und über Erfahrungen mit Projekten und Kooperationspartnern austauschen.

Weitere Informationen und Impressionen zum Landestreffen „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Vizepräsident Dieter Dombrowski begrüßt die Deutsch-Polnische Gesellschaft zum 26. Jahreskongress

Vizepräsident Dieter Dombrowski begrüßte die Teilnehmenden des 26. Jahreskongresses der Deutsch-Polnischen Gesellschaft.Vizepräsident Dieter Dombrowski begrüßte die Teilnehmenden des 26. Jahreskongresses der Deutsch-Polnischen Gesellschaft.Potsdam, 10. November 2017. Vizepräsident Dieter Dombrowski begrüßte die Teilnehmenden des 26. Jahreskongresses der Deutsch-Polnischen Gesellschaft zum Thema „Nachbarschaft in der Mitte Europas im Landtag Brandenburg. In seinem Grußwort würdigte er die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen Brandenburg und Polen: „Wir freuen uns über eine gewachsene Partnerschaft, die sich jeden Tag bewährt in vielen erfolgreichen Kooperationen zum Beispiel in der Wirtschaft, Wissenschaft, Energie, Bildung oder Kultur. Ob es um Bahnverbindungen geht oder um den Tourismus, den Katastrophen-, Hochwasser- und Umweltschutz, die Fachkräftesicherung, gemeinsame Jugendprojekte und Sport – mit unseren Nachbarwojewodschaften Lebus und Niederschlesien haben wir einen dynamischen europäischen Verflechtungsraum geschaffen und eine leistungsstarke Region.“

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565

Termine

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03

erweiterte Suche