Gesundheitsausschuss: Erfahrungsberichte von Praktikern in der Coronavirus-Pandemie

Blick in den Plenarsaal während der 12. Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Integration und VerbraucherschutzBlick in den Plenarsaal während der 12. Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz
Quelle: Landtag Brandenburg
Potsdam, 24. Juni 2020. Im Gesundheitsausschuss des Landtages haben am 24. Juni 2020 Praktikerinnen und Praktikern über ihre Erfahrungen in der Coronavirus-Pandemie berichtet. Der Ausschuss hat in den vergangenen zwölf Wochen zum Teil wöchentlich in Form von Telefonkonferenzen oder in Präsenzsitzungen insgesamt acht Mal zu diesem wichtigen Thema getagt. Damit hat der Ausschuss seine Arbeitsfähigkeit unter Beweis gestellt und das Gesundheitsministerium ausgiebig und bis ins Detail gehend zu den jeweils aktuellen Sachständen befragt. Nun ging es den Abgeordneten darum, Experten aus dem Gesundheitsbereich zu Wort kommen zu lassen und sich mit ihnen im Rahmen einer Ausschusssitzung auszutauschen. Zu der Anhörung eingeladen waren Dr. med. Steffi Miroslau, Geschäftsführerin der GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH aus Eberswalde, Dr. med. Hauke Walter, Facharzt für Labormedizin des Infektiologischen Centrums Hamburg-Stendal, sowie Hans-Ulrich Schmidt, einer der Geschäftsführer des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam. Außerdem berichteten zwei Mitarbeiter dem Ausschuss über ihre Arbeit auf der COVID-Station des Klinikums Ernst von Bergmann. Das öffentliche Fachgespräch wurde live auf der Webseite des Landtages übertragen.

Impressionen der 12. Sitzung des Ausschusses für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag