Landesjugendchor eröffnet Reihe „Kunst zur Zeit“ im Innenhof

Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke begrüßt die Gäste zur ersten Veranstaltung KUNST zur ZEIT im Innenhof des Landtages.Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke begrüßt die Gäste zur ersten Veranstaltung KUNST zur ZEIT im Innenhof des Landtages.
Quelle: Landtag Brandenburg
Potsdam, 2. Juli 2021. Mit einem bunten Programm aus traditioneller Vokalmusik sowie geistlichen und weltlichen Stücken aus verschiedenen Musikepochen hat der Landesjugendchor Brandenburg am Donnerstagabend die Veranstaltungsreihe „Kunst zur Zeit“ im Innenhof des Landtages eröffnet. Mit den Worten „Endlich wieder singen!“ begrüßte Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke das Publikum, das trotz des ungemütlichen Wetters zahlreich erschienen war. Die Landtagspräsidentin erinnerte in ihrer Ansprache an die Anfänge des Landesjugendchors: Dessen Gründungskonzert fand 1992 an der Musikakademie Rheinsberg statt, wo Prof. Dr. Ulrike Liedtke von 1991 bis 2014 Gründungsdirektorin war. Mit Verweis auf die Konzertreisen, die das Ensemble unter anderem nach Lettland, Brasilien, Norwegen, Chile, Polen, Südafrika und Litauen führten, sagte die Landtagspräsidentin: „Die Sängerinnen und Sänger sind die Botschafter des Landes Brandenburg in der Welt."

Im Innenhof führte der Chor ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm auf, darunter Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Ralph Vaughan Williams und Jaakko Mäntyjärvi. Der mit verschiedenen Preisen ausgezeichnete Chor, dessen Sängerinnen und Sänger aus allen Regionen Brandenburgs stammen, steht unter der Leitung von Claudia Jennings.

Bis zum 12. August lädt der Landtag Brandenburg jeweils donnerstags um 18 Uhr bei freiem Eintritt zu kurzen Aufführungen in den Innenhof ein. Auf dem Programm stehen Musik, Text, Theater und Tanz aus Brandenburg, dargeboten von Künstlerinnen und Künstlern sowie Ensembles, die von Kulturverbänden ausgesucht wurden. Den Landesjugendchor Brandenburg hat der Landesmusikrat Brandenburg vorgeschlagen. Am 8. Juli führt das Bewegungstheater NADI in der Reihe „Kunst zur Zeit“ das Stück „Tokpela – Erscheinen und Entschwinden“ auf.

Impressionen und weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe „Kunst zur Zeit“ (2021)


Weitere Informationen und aktuelle Meldungen aus dem Landtag