„Kunst im Landtag“: Eröffnung der neuen Jahresausstellung „Arbeit, Arbeit, Arbeit – Serien zur sozialistischen Produktion in der DDR“

Darstellungen von Arbeit und Porträts von Arbeiterinnen und Arbeitern waren prägend und allgegenwärtig in der Bildwelt der DDR. Diesem Thema widmet sich die Jahresausstellung 2020 der Reihe „Kunst im Landtag“ unter dem Titel „Arbeit, Arbeit, Arbeit. Serien zur sozialistischen Produktion in der DDR“. Zu sehen sind Malerei, Grafik und Fotografie aus dem Kunstarchiv Beeskow sowie Plakate und Titelseiten aus dem Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR Eisenhüttenstadt.

Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke eröffnet die Ausstellung

am       Mittwoch, dem 29. Januar 2020,
um       12:00 Uhr
in der   Lobby des Landtages.

Nach der Begrüßung der Landtagspräsidentin werden Sascha Gehm, Erster Beigeordneter des Landkreises Oder-Spree, und Florentine Nadolni, Leiterin des Kunstarchivs Beeskow und des Dokumentationszentrums Alltagskultur der DDR, in das Thema einführen. Medienvertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Information für Medien: Für Journalisten gibt es am Dienstag, dem 28. Januar 2020, um 15:30 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung vorab zu besichtigen (Treffpunkt: Lobby im 1. OG). Florentine Nadolni und Kuratorin Dr. Angelika Weißbach vom Kunstarchiv Beeskow werden für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Ausstellung „Arbeit, Arbeit, Arbeit. Serien zur sozialistischen Produktion in der DDR“ ist vom 30. Januar bis zum 11. Dezember 2020, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, im Landtag zu sehen.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565