Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport beschäftigt sich mit der Situation von Jugendlichen in Corona-Zeiten

In einem Fachgespräch mit Vertreterinnen und Vertretern von Jugendverbänden und Institutionen im Bereich der Jugendarbeit hat sich der Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport heute mit der Situation von Jugendlichen in Corona-Zeiten befasst. Seit 13 Monaten leben insbesondere Kinder und Jugendliche mit der besonderen Situation in der Pandemie und damit bereits einen großen Teil ihres bisherigen Lebens. Ob Schulschließungen, Distanzunterricht, fehlende soziale Kontakte oder der vermisste Sportverein: Die Ausschussmitglieder wollten in einem umfangreichen Fachgespräch erfahren, wie die Situation der Jugendlichen aussieht.

Die Ausschussvorsitzende Kristy Augustin dankte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fachgesprächs ebenso wie den Ausschussmitgliedern für den regen Austausch. „Uns allen als Ausschussmitgliedern ist die Situation der Kinder und Jugendlichen besonders wichtig. Gerade in dieser Zeit benötigen Kinder und Jugendliche eine verstärkte Zuwendung. Daher war es uns ein Anliegen, dies im Fachgespräch hervorzuheben und zu diskutieren. Wir wollten wissen, wie die Kinder und Jugendlichen die Situation bislang erlebt haben und was ihre Forderungen und Wünsche für die Zukunft sind. Das Fachgespräch hat uns vielfältige und gute Anregungen für unsere weitere Arbeit gegeben. Der Austausch, gerade auch direkt mit den Jugendlichen, ist für uns damit aber noch nicht beendet. Wir wollen weiterhin wissen, welche Sorgen und Wünsche die Kinder und Jugendlichen haben.“


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Gerold Büchner
Alter Markt 1
14467 Potsdam

pressestelle(at)landtag.brandenburg.de
Telefon: (0331) 966-1035
Fax: (0331) 966-991035