Besucherzahl im Landtag knackt 200.000er Marke

Der Besucherstrom im Landtag reißt nicht ab. Im Gegenteil: Das stetige Interesse in- und ausländischer Gäste an dem modernen Parlament im historischen Gewand ist mit den frühlingshaften Temperaturen in den vergangenen Wochen sprunghaft angestiegen. Allein in den ersten vier Monaten des Jahres 2015 haben mehr als 41.600 Besucherinnen und Besucher das Landtagsgebäude besichtigt. Damit stieg die Gesamtbesucherzahl (Januar 2014 bis April 2015) auf mehr als 200.000 Personen.

Über diese Entwicklung zeigt sich Parlamentspräsidentin Britta Stark sehr erfreut: „Viele Besucherinnen und Besucher kommen aus Neugier auf das Gebäude. Sie sind angetan von der Architektur: ein moderner Landtag mit historischer Fassade. Häufig überrascht es sie, den Politikbetrieb und die Volksvertreter hautnah erleben zu können. Schnell erkennen sie: Das ist das Haus der Demokratie – hier mitten in der Gesellschaft, nah an den Menschen, wird die Politik für das Land Brandenburg gemacht. So soll es sein – das Haus des Volkes muss ein offenes, einladendes sein!“

Hintergrundinformationen:

Die Gesamtbesucherzahl im Jahr 2014 belief sich auf 164.445 Gäste. Insbesondere in den Wochen vor der Landtagswahl war das Interesse am Parlamentssitz groß: Mit mehr als 23.000 Besucherinnen und Besuchern hält der Monat August 2014 bislang den Rekord. Auch in diesem Jahr ist nach den Erfahrungen des vorigen mit einem nochmaligen Besucheranstieg in den Sommermonaten zu rechnen. In die Besucherstatistik fließen sowohl im Besucherdienst angemeldete Gruppen ein, die an einer Führung teilnehmen, als auch Einzelbesucherinnen und –besucher, die den Landtag spontan erkunden.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Gerold Büchner
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1035
Fax: (0331) 966-991035