Führungen durch die Foyer-Ausstellung „FrauenOrte“ im Landtag Brandenburg

Zu einer Reise durch die „weibliche Landesgeschichte“ lädt die Ausstellung „FrauenOrte im Land Brandenburg. Eine Spurensuche“ ein, die seit September im Foyer des Landtages zu sehen ist. Vorgestellt werden Politikerinnen, Künstlerinnen, Unternehmerinnen, Pädagoginnen, Stifterinnen, Hebammen, Ärztinnen, Ideengeberinnen, Arbeiterinnen und Ordensfrauen, die in ihrer Zeit zukunftsweisend gehandelt und sich für gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe engagiert haben – von der Stifterin Clara Hoffbauer über die Schriftstellerin Eva Strittmatter bis zur Sozialpolitikerin Regine Hildebrandt. Durch die Ausstellung werden nun öffentliche Führungen mit den Kuratorinnen angeboten. Die Termine dafür sind:

  • Mittwoch, 03. November 2021 um 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 10. November 2021 um 16:30 Uhr
  • Dienstag, 16. November 2021 um 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 01. Dezember 2021 um 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 08. Dezember 2021 um 16:30 Uhr
  • Mittwoch, 05. Januar 2022 um 16:30 Uhr

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung für die Führungen unter der Telefonnummer 0331 966-1260, via E-Mail an veranstaltungen@landtag.brandenburg.de oder am Informationstresen im Landtag gebeten. Die Teilnehmerzahl ist auf max. neun Personen beschränkt. Der Treffpunkt ist im Foyer des Landtages Brandenburg; der Eintritt ist frei. 

Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Januar 2022 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr auch für Einzelpersonen unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln im Landtag zu sehen. An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Ausstellung geschlossen.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Die Pressestelle des Landtages steht Journalistinnen und Journalisten für Auskünfte gerne zur Verfügung.