Goldene Engeltreppe wird dank Spenden Schlossfassade des Landtagsgebäudes schmücken

Die goldene Engeltreppe, auch Putten- oder Fahnentreppe genannt, kann an der Süd-West-Ecke des Landtagsgebäudes wiedererrichtet werden. Die Restaurierung und Teilrekonstruktion der vergoldeten Bronzegeländer mit musizierenden Putten finanziert die Cornelsen Kulturstiftung mit einer knapp einer halben Million Euro.

Wir laden Sie herzlich zur Pressekonferenz mit anschließendem Vor-Ort-Fototermin am

am       Montag, 14. Januar 2019,
um      11:00 Uhr
im        PK-Raum E 0.60 im Landtag Brandenburg

ein. Über die historische Bedeutung der Anlage, die Rettung von Fragmenten und den Wiederaufbau informieren

Landtagspräsidentin Britta Stark, die Gründerin der Kulturstiftung, Ruth Cornelsen, der Dirigent und Stifter von Fragmenten, Christian Thielemann, Dr. Joachim Kuke vom Verein Potsdamer Stadtschloss, Dr. Samuel Wittwer, Direktor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, und Prof. Dr. Wilhelm Hornbostel, Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten.

Die nach einer Zeichnung König Friedrichs des Großen 1752 entstandene Puttentreppe war bis zur Zerstörung des Schlosses ein beliebtes Fotomotiv in Potsdam.

Potsdamer Stadtschloss, Puttentreppe, Aufnahme zwischen 1920 und 1940 entstandenPotsdamer Stadtschloss, Puttentreppe, Aufnahme zwischen 1920 und 1940 entstanden

Fragment der Puttentreppe, Aufnahme von 2018Fragment der Puttentreppe, Aufnahme von 2018

Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565