Hinweise für Medien zur Sondersitzung des Landtages am 27. Oktober 2021

Der Landtag kommt am Mittwoch, den 27. Oktober 2021 um 8:00 Uhr zu einer Sondersitzung zusammen. Das Plenum wird in der 53. Sitzung auf Antrag von Abgeordneten der AfD-Fraktion gemäß § 17 (2) der Geschäftsordnung beraten; einziger Gegenstand ist eine „Aussprache des Landtages über die dramatisch wachsende illegale Migration im brandenburgischen Abschnitt der deutsch-polnischen Grenze und die Ablehnung von durchgehenden Grenzkontrollen durch Innenminister Michael Stübgen“. Wir bitten, folgende Hinweise zu beachten:

  1. Zugang zum Landtag: Bitte weisen Sie sich an der Pforte als Vertreterin oder Vertreter der Medien aus (durch Dauertransponder oder bundeseinheitlichen Presseausweis).
  2. Pressetribüne: Journalistinnen und Journalisten werden gebeten, sich bis Dienstag, 26. Oktober, 14 Uhr namentlich anzumelden bei pressestelle@landtag.brandenburg.de unter Angabe des Mediums, für das sie berichten; dies gilt auch für Kamerapersonal. Die Pressestelle behält sich vor, einen Nachweis der journalistischen Tätigkeit zu verlangen. Die gemäß den Abstandsregeln verfügbaren Sitzplätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben und bestätigt. Sofern der Platz ausreicht, dürfen sich auch angemeldete Beschäftigte von Fraktionen zum Zweck der Presse- oder Öffentlichkeitsarbeit auf der Pressetribüne aufhalten (Anmeldung unter pressestelle@landtag.brandenburg.de). Wir bitten darum, die im Landtag vorgeschriebene medizinische Mund-Nase-Bedeckung auch am Platz zu tragen.
  3. Poollösung Foto: Für den Innenraum des Plenarsaals sowie für die Pressetribünen wird jeweils ein/e Pressefotograf/in zugelassen. Die Poolführer verpflichten sich, ihr Bildmaterial Mitbewerbern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wir bitten um formlose Anmeldung (pressestelle@landtag.brandenburg.de). Die Poolführer erhalten eine Bestätigung per E-Mail.
  4. Livestream: Die Sitzung wird auf der Website des Landtages Brandenburg live übertragen: www.live.landtag.brandenburg.de


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Die Pressestelle des Landtages steht Journalistinnen und Journalisten für Auskünfte gerne zur Verfügung.