Juniorwahl zur Landtagswahl 2019 startet an 137 Brandenburger Schulen

An 137 Brandenburger Schulen findet ab Montag, den 26. August die Wahlwoche der Juniorwahl zur Landtagswahl 2019 statt. Die Resonanz ist in diesem Jahr besonders groß: An der Juniorwahl zur Landtagswahl 2014 nahmen 104 Schulen teil, zur Bundestagswahl 2017 waren 132 Schulen aus Brandenburg dabei. Bis Freitag simulieren die Schülerinnen und Schüler mit authentischen Stimmzetteln und Wahlurnen an ihrer Schule die Landtagswahl. Das Ergebnis wird am Wahlsonntag (1. September, 18 Uhr) unter www.juniorwahl.de veröffentlicht.

Die Juniorwahl zur Landtagswahl Brandenburg 2019 steht unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Britta Stark: „Die Juniorwahl ist ein richtig gutes Projekt und die beste Vorbereitung für künftige Jungwählerinnen und Jungwähler, die in Brandenburg schon mit 16 wählen können. Es liegt mir am Herzen, Jugendliche für die Demokratie zu begeistern, nicht nur, weil eine starke Demokratie jeden aufgeschlossenen Menschen braucht, sondern weil man in demokratischen Entscheidungsprozessen auch entdecken kann, dass Politik Spaß macht.“

Das Projekt besteht aus zwei Phasen: Zuerst startet die Vorbereitung im Unterricht, bei der sich die Jugendlichen mit Demokratie, Wahlsystem sowie Kandidaten und Parteien auseinandersetzen. Anschließend erfolgt der Wahlakt. Die Schüler organisieren die Wahl eigenständig: Sie verteilen Wahlbenachrichtigungen, legen Wählerverzeichnisse an, bilden einen Wahlvorstand und geben auf realitätsnahen Stimmzetteln ihre Stimme ab. Beteiligen können sich alle Schulformen ab der 7. Klasse sowie Berufsschulen, egal ob in Klassen- oder Jahrgangsstärke oder als gesamte Schule. Die Teilnahme ist für Schulen freiwillig und kostenlos. Für Lehrer gibt es vorbereitende Seminare.

Die Juniorwahl findet seit 1999 bundesweit zu Landtags-, Bundestags- und Europawahlen statt. Seither beteiligten sich mehr als drei Millionen Jugendliche. Träger ist der überparteiliche Verein Kumulus e.V. aus Berlin.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565