Reihe KUNST zur ZEIT im Innenhof bietet junges Percussion-Ensemble und erneute Impfaktion

Zur nächsten Veranstaltung der Reihe KUNST zur ZEIT am 12. August wird es erneut ein mobiles Impfangebot am Alten Markt geben. In Zusammenarbeit zwischen dem Landtag Brandenburg und der Landeshauptstadt Potsdam gibt es für Interessierte damit ein weiteres Mal die Möglichkeit, im Vorfeld des Kulturangebots des Landtages ohne vorherige Anmeldung eine Corona-Schutzimpfung zu erhalten.

Die mobile Impfaktion der Landeshauptstadt Potsdam findet statt

am       Donnerstag, 12. August von 11 bis 18 Uhr
am       Alten Markt, gegenüber des Fortunaportals.

Im Rahmen der Reihe KUNST zur ZEIT ist anschließend zu erleben

am       Donnerstag, 12. August um 18 Uhr
im        Innenhof des Landtages
das      Percussion-Ensemble Weberknechte Juniors.

Zur mobilen Impfaktion

Die Corona-Schutzimpfungen mit dem Impfstoff von BioNTech werden von einem mobilen Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes durchgeführt. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Mitzubringen sind die Versichertenkarte und – soweit vorhanden – Impfausweis und Personalausweis. Es werden sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen angeboten. Wer am 12. August die erste Impfung erhält, kann in einem der Potsdamer Impfzentren (Metropolis-Halle, Ernst-von-Bergmann-Klinikum oder Heinrich-Heine-Klinik) online einen Termin für die Zweitimpfung buchen. Ausführliche Informationen zur mobilen Impfaktion unter: www.potsdam.de/impfen.

Zur Veranstaltung der Reihe KUNST zur ZEIT

Nach Theater, Tanz und Chorgesang bringt das Percussion-Ensemble Weberknechte Juniors im Rahmen der Reihe KUNST zur ZEIT noch einmal Schwung in den Innenhof des Landtages. Das Nachwuchs-Ensemble der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ des Landkreises Elbe-Elster präsentiert mit Marimba, Pauken und verschiedenen Instrumenten aus der Welt der Schlaginstrumente ein farbenfrohes und abwechslungsreiches Programm. Unter der Leitung des Schlagzeugers Lars Weber gewannen die Weberknechte Juniors in diesem Jahr den 1. Preis beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Ihr Können stellten die jungen Musikerinnen und Musiker im vergangenen Jahr auch beim Wettbewerb „enviaM – MUSIK AUS KOMMUNEN“ unter Beweis, wo sie einen 1. und einen 2. Preis errangen: Pandemiebedingt musizierten die Geschwister Elizabeth (geb. 2008) und Charlotte Kugler (2010) dort als Duo; Noah Poller (2007), Jonas Kloditz (2009), Linus Golya (2008) und Marlon Weber (2010) traten als Quartett an.

Die Reihe KUNST zur ZEIT bietet Künstlerinnen und Künstlern sowie Ensembles eine Bühne, die von Kulturverbänden ausgesucht wurden. Sitzplätze stehen begrenzt zur Verfügung, es gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Zudem sind die Kontaktdaten zu hinterlegen.

Vor Beginn des knapp halbstündigen Konzerts besteht die Möglichkeit, das Landtagsgebäude eigenständig mit einem Audioguide zu besichtigen (Einlass bis 17 Uhr). Dabei gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Die Pressestelle des Landtages steht Journalistinnen und Journalisten für Auskünfte gerne zur Verfügung.