Zum Weltbienentag: Landtag hilft den Bienen

Der Landtag setzt ein Zeichen im Kampf für Biodiversität und speziell gegen das Bienensterben. Im Laufe der kommenden sechs Wochen werden dazu auf dem Dach nahe des Fortuna-Portals zwei Bienenbeuten aufgestellt. Ein „Landtagsimker“ wird dann für die Ernte von „Parlamentshonig“ verantwortlich sein.

Der Schutz und Erhalt von Bienen ist zum Symbol für den weltweiten Kampf gegen das Insektensterben geworden. Der Mensch steht besonders in der Verantwortung. Viele Brandenburgerinnen und Brandenburger sind bereits mit viel Engagement im Namen der Biene im Einsatz. Ob im heimischen Garten auf dem Land, auf dem Dach des städtischen Mehrfamilienhauses oder gemeinsam im Hof des Sport- oder Kulturvereins – auch im kleinen Rahmen kann jeder Einzelne einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten.

Hintergrund

Die Vereinten Nationen haben den 20. Mai als Weltbienentag ausgerufen, um auf den Rückgang der Bienenpopulation, den Schutz von Bienen und die Bedeutung von Bienen für die Menschheit aufmerksam zu machen.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Gerold Büchner
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1035
Fax: (0331) 966-991035