Enquete zu ländlichen Regionen hört Experten an

Während einer auswärtigen Sitzung in der Uckermark befasste sich die Enquete-Kommission "Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels" (EK 6/1) zuletzt anhand praktischer Beispiele mit dem Themengebiet Regionale Wertschöpfung und Beschäftigung. Wieder im Landtag treffen die Mitglieder

am Freitag, dem 22. April 2016
um 10:00 Uhr
im Raum 1.050

zur 6. (öffentlichen) Sitzung zusammen. Die Tagesordnung sieht u. a. zwei Anhörungen vor.

Via Live-Stream kann das Sitzungsgeschehen unter http://www.live.landtag.brandenburg.de ortunabhängig in Echtzeit verfolgt werden.

Unter der Überschrift „Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse und Vielfalt regionaler Entwicklung“ (ca. 10:10 bis 12:15 Uhr) beziehen Prof. Dr. Winfried Kluth (Universität Halle), Dr. Reiner Klingholz (Berlin Institut für Bevölkerungsentwicklung), Dr. Angela Kunz (Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie), Oberkonsistorialrat Martin Vogel (Beauftragter der Evangelischen Kirchen bei den Ländern Berlin Brandenburg) und Prof. Dr. Gerhard Wegner (Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland) in Vorträgen zu dem Thema Stellung. Anschließend stehen sie für eine Diskussions- und Fragerunde mit den Kommissionsmitgliedern zur Verfügung.

Im Zuge der zweiten Anhörung tauscht sich die Kommission mit Dr. Patrick Küpper (Johann Heinrich von Thünen-Institut für Ländliche Räume Braunschweig), Prof. Dr. Michael Schäfer (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde), Oberkonsistorialrat Martin Vogel (Beauftragter der Evangelischen Kirchen bei den Ländern Berlin Brandenburg) und Prof. Dr. Gerhard Wegner (Sozialwissenschaftliches Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland) zum Thema „Elemente und Rahmenbedingungen von öffentlicher Daseinsvorsorge“ (ca. 12:45 bis 14:45 Uhr) aus.

Medienvertreter sind zur Berichterstattung herzlich eingeladen.

Die nächste Sitzung der Enquete-Kommission 6/1 findet planmäßig am 17.Juni 2016 statt.

Zurück zur Ausgangsseite

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 30 67 565