Gemeinsame Pressemitteilung - Viele Stimmen für Brandenburg am Tag der offenen Baustelle

Landräte und Oberbürgermeister der kreisfreien Städte erhalten Aufruf/Chöre aus allen Landesteilen nach Potsdam eingeladen

Potsdam – Der Tag der offenen Baustelle am 12. Mai 2012 auf der Baustelle des Landtagsneubaus wird ein stimmgewaltiger Tag. Heute haben die Veranstalter einen Aufruf an alle Landräte und Oberbürgermeister der kreisfreien Städte Brandenburgs gestartet, einen Chor ihres Landkreises oder ihrer Stadt für einen Auftritt am Tag der offenen Baustelle zu nominieren. In einem entsprechenden Brief bitten der Präsident des Landtages Gunter Fritsch, der Finanzminister Helmuth Markov, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam Jann Jakobs und der Vorstandsvorsitzende der BAM Deutschland AG Alexander Naujoks die Landräte und Oberbürgermeister darum, für die gemeinsame Veranstaltung am 12. Mai 2012 in Potsdam einen Chor aus ihrer Region vorzuschlagen, der den jeweiligen Landkreis beziehungsweise die jeweilige Stadt repräsentieren soll.

Die vom Finanzministerium gemeinsam mit dem Landtag, der Landes-hauptstadt Potsdam sowie der BAM Deutschland AG organisierte Veran-staltung soll den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Brandenburg die Möglichkeit eröffnen, das Gebäude und den Innenhof des Neubaus zu entdecken. Dafür werden am 12. Mai 2012 innerhalb des Baustellenareals und im Gebäude Informationsstände errichtet. Fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bauausführenden Unternehmens und der beteiligten Verwaltungen werden für Fragen während der ganztägigen Besichtigungen zur Verfügung stehen.

Der Tag der offenen Baustelle steht unter dem Motto „Viele Stimmen für Brandenburg“. Dieser Titel verweist nicht nur auf die Chöre, sondern auch auf die zukünftige Funktion des Hauses. Der Tag soll damit den Brandenburgerinnen und Brandenburgern das neue Parlamentsgebäude näherbringen.

Hintergrund:
Der Tag der offenen Baustelle findet zwischen 11 und 17 Uhr auf der Baustelle des Landtagsneubaus und dem Alten Markt in Potsdam statt. Nachfragen, insbesondere zu den Chorauftritten, richten Sie an die Pressestelle des Finanzministeriums unter Tel.-Nr. 0331 866 6009 oder unter pressestelle@mdf.brandenburg.de

Mehr Informationen zum Thema Landtagsneubau finden Sie unter:
www.mdf.brandenburg.de/de/landtagsneubau sowie unter
www.landtag.brandenburg.de.

Landtag Brandenburg • Am Havelblick 8 • 14473 Potsdam
Pressesprecherin: Katrin Rautenberg • Tel.: (0331) 966-1002 • Fax: (0331) 966-1005
Internet: www.landtag.brandenburg.de • E-Mail: pressestelle@landtag.brandenburg.de
Ministerium der Finanzen • Heinrich-Mann-Allee 107 • 14473 Potsdam
Pressesprecherin: Ingrid Mattern • Tel.: (0331) 866-6007 • Fax: (0331) 866-6666
Internet: www.mdf.brandenburg.de • E-Mail: ingrid.mattern@mdf.brandenburg.de
Landeshauptstadt Potsdam • Friedrich-Ebert-Straße 79-81 • 14469 Potsdam
Pressesprecherin Regina Thielemann • Tel.: (0331) 289-1260 • Fax: (0331) 289-1265
Internet: www.potsdam.de • E-Mail: presse@rathaus.potsdam.de
BAM Deutschland AG • Mönchenhalderstr. 26 • 70191 Stuttgart
Tel.: (0711) 25007-0 • Fax: (0711) 25007-156
Internet: www.bam-deutschland.de
Die genannten E-Mail-Adressen dienen nur für den Empfang einfacher Mitteilungen ohne Signatur und/oder Verschlüsselung.


Zurück zur Ausgangsseite