Gemeinsame Pressemitteilung zum Tag der offenen Baustelle: Rundgang durch Brandenburgs neuen Landtag am 12. Mai 2012

Programm des Tages der offenen Baustelle vorgestellt

Landtagsneubau PotsdamLandtagsneubau Potsdam Wenn der Landtagsneubau beim „Tag der offenen Baustelle“ am Samstag, 12. Mai 2012, seine Pforten öffnet, erwartet die Bürgerinnen und Bürger ein abwechslungsreiches Programm und die erneute Möglichkeit, sich unmittelbar über den Fortschritt des Baus zu informieren. Wie die Veranstalter des Tages – das Finanzministerium, der Landtag, die Landeshauptstadt Potsdam sowie die BAM Deutschland AG – heute in Potsdam bei der Vorstellung des Programms mitteilten, steht im Mittelpunkt des Tages die Gelegenheit für alle Bürgerinnen und Bürger, am 12. Mai bei einem Baustellenrundgang erstmals selbst den Neubau in Potsdams Mitte betreten zu können. Darüber hinaus bietet das Programm vielfältige Informationen rund um den Parlamentsneubau sowie den Auftritt von insgesamt 19 Chören aus Brandenburg und Berlin, die ihre Region in Potsdam musikalisch repräsentieren werden.

Der in Bau befindliche künftige Sitz des Brandenburger Landtages ist ein geschichtsträchtiger Ort. Wo in Zukunft die gewählten Volksvertreter zu ihren Sitzungen zusammenkommen werden, stand einst das Potsdamer Stadtschloss, dessen Fassade der moderne Parlamentsbau erhält.

Neben dem Baustellenrundgang wird das Programm des „Tages der offenen Baustelle“ im Innenhof des Parlamentsneubaus und auf dem
Alten Markt in Potsdam stattfinden. Hier beginnt um 10 Uhr das Programm, um 11 Uhr eröffnen am Fortunaportal Landtagspräsident Gunter
Fritsch, Finanzminister Helmuth Markov, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam Jann Jakobs und der Vorstandsvorsitzende
der BAM Alexander Naujoks auch den Innenhof des Landtagsneubaus und den Baustellenrundgang. Sowohl im Gebäude, im Innenhof als
auch auf dem Alten Markt wird es Informationen und Angebote vom Landtag als künftigen Nutzer, dem Finanzministeriums und der BAM
Deutschland AG als Bauherren und der Landeshauptstadt Potsdam geben, in deren Mitte sich der neue Landtag im historischen Gewand einfügt. Innerhalb des Baustellenareals und im Gebäude werden Informationsstände errichtet. Fachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des bauausführenden Unternehmens sowie vom Finanzministerium, der Landeshauptstadt Potsdam und der Landtagsverwaltung werden für Fragen zur Verfügung stehen. Informationen aus erster Hand zum Projekt Landtagsneubau erhalten die Bürgerinnen und Bürger auch bei Podiumsdiskussionen auf dem Alten Markt. Daran werden unter anderem der Architekt des Gebäudes, Professor Peter Kulka, oder Finanzminister Markov teilnehmen.

Im Mittelpunkt des kulturellen Programms der unter dem Motto „Viele Stimmen für Brandenburg“ stehenden Veranstaltung werden 19 Chöre aus Brandenburg und Berlin auf drei Bühnen auftreten. Sie werden beim „Tag der offenen Baustelle“ ihre Regionen repräsentieren und diesen so zu einem stimmgewaltigen Tag werden lassen. Die Chöre werden von 11 bis 17 Uhr im Innenhof des Landtagsneubaus und von 10 bis 18 Uhr auf dem Alten Markt im Halbstundentakt zu hören sein.

Zudem bieten einige Einrichtungen in der Nachbarschaft des neuen Landtages ihren Besuchern Sondereintrittspreise und verschiedene Vorträge zur Entwicklung von Potsdams Mitte an. Kostenlose Führungen durch Potsdams Mitte starten jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr vor dem Alten Rathaus.

Hintergrund: Programm „Tag der offenen Baustelle“ am 12. Mai 2012

Bühne 2

13.00 - 13.30
Podiumsgespräch „Von der Vision zur Wirklichkeit“
Finanzminister Dr. Helmuth Markov und Vorstandsvorsitzender der BAM zum Baufortschritt der Landtagsneubaus.
Moderation: Dr. Sigrid Sommer


14.30 - 15.00
Podiumsgespräch: „Architektur und Kunst am Bau“
Vizepräsidentin des Landtages Gerrit Große und Architekt Prof. Peter Kulka zum Wettbewerb Kunst am Bau.
Moderation: Natalie Gommertt
Chorauftritte auf dem Alten Markt

Bühne 1: „Treppen der Nikolaikirche“

10.00 Eröffnung
Spatzenchor Singakademie, Potsdam

10.30 - 11.00
Gemischter Chor Königs Wusterhausen, Dahme-Spreewald

11.15 - 11.45
Gemischter Chor Großbeeren, Teltow-Fläming

12.30 - 13.00
Chor vom Friedrich-Jahn-Gymansium, Spree-Neiße

13.30 - 14.00
De Buhnenkieker, Prignitz, Chorleiter

14.00 - 14.30
Sing Sing Moabit, Berlin

15.00 - 15.30
Möhring Chor Alt-Ruppin, Ostprignitz-Ruppin

17.00 - 17.30
Heavenly Voices, Frankfurt/Oder

17.30 - 18.00
PopKonChor, Cottbus

19.00
Landespolizeiorchester Brandenburg

19.30 Abschlusssingen:
Landespolizeiorchester und Chöre
Chorauftritte im Innenhof

Bühne 3: „Fortunaportal“

12.00 - 12.30
Chor der Jüdischen Gemeinde, Potsdam

13.30 - 13.30
Wriezener Chorgemeinschaft, Märkisch Oderland

14.30 - 15.00
Gemischter Chor Groß Kreutz, Potsdam-Mittelmark

15.30 - 16.00
Gesangverein Liederkranz, Cottbus

16.30 - 17.00
Freier Chor Velten 1887, Oberhavel

Bühne 4: „Fenster“

12.30 - 13.00
Die Havelländer, Brandenburg an der Havel

13.30 - 14.00
Märkischer Bauhandwerkerchor, Potsdam

14.00 - 14.30
MGV Germania 1885 Fürstenberg, Oder-Spree

15.00 - 15.30
Die HavelChorAllen, Havelland

16.00 Uhr -16.30
African German Gospel Singers, Internationales Center für Deutsche und Immigranten


Änderungen vorbehalten.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565