64. Europäischer Wettbewerb 2017

Im Rahmen des 64. Europäischen Wettbewerbs wurden am 8. Mai 2017 im Landtag die Brandenburger Preisträgerinnen und Preisträger von Parlamentspräsidentin Britta Stark und Bildungsminister Günter Baaske ausgezeichnet. Aus ganz Brandenburg haben sich 959 Schülerinnen und Schüler den unterschiedlichen Aufgaben gestellt und sich kreativ mit dem diesjährigen Motto „In Vielfalt geeint!“ auseinandergesetzt.

Landtagspräsidentin Stark zeigte sich von den vielfältigen Projektideen beeindruckt von den Europakompetenzen der Jugendlichen. Gleichzeitig ermutigte sie die jungen Besucherinnen und Besucher, sich noch entschiedener für Europa zu engagieren: „Wir brauchen Begeisterung für das europäische Projekt, eine gemeinsame Vision der Gemeinschaft und eine neue europäische Erzählung, die von möglichst vielen Menschen in Europa mitgeschrieben wird – vor allem auch von jungen Europäerinnen und Europäern. Ihr – die junge Generation – müsst euch bei diesen Prozessen aktiv einbringen! Denn mit den Folgen der Entscheidungen von heute werdet ihr in der Zukunft leben müssen.

Im Jahr 2017 finden wichtige Wahlen in mehreren europäischen Ländern statt. Ich bin überzeugt, dass die Menschen in Europa noch immer an die Idee einer europäischen Union glauben und diese auch voranbringen wollen. Wir dürfen Europa nicht dem Nationalismus opfern.“

Gruppenfoto der Brandenburger Preisträgerinnen und Preisträger des 64. Europäischen Wettbewerbs.Gruppenfoto der Brandenburger Preisträgerinnen und Preisträger des 64. Europäischen Wettbewerbs.

Brandenburger Preisträgerinnen und Preisträger des 64. Europäischen Wettbewerbs 2017:

Einen Landespreis erhielten:

Astrid-Lindgren-Grundschule Schwedt

  • Zühlke, Nele
  • Werth, Alicia Jean
  • Pancenko, Anastasija
  • Trapp, Nele
  • Franke, Arne-Ijen
  • Regorius, Karl
  • Steinicke, Edgar
  • Hahn, Finn Vegard

Europaschule am Gutspark Falkensee

  • Fresenius, Rasmus
  • Kieschnik, Sunny
  • Ehrenheim, Lara
  • Springer, Sophie

Carl-Anwandter-Grundschule Calau

  • Freitag, Felix
  • Hahnemann, Juli
  • Niesporek, Leon
  • Sroka, Maja
  • Miethke, Colin
  • Heinze, Fritz
  • Seifert, Lucy
  • Fischer, Tessa
  • Gierach, Robert
  • Schulz, Lina

Haus der Begegnungen und des Lernens Neuenhagen

  • Volland, Helena
  • Ullbricht, Charlotte
  • Volland, Antonia

Paul-Fahlisch-Gymnasium Lübbenau

  • Schiefelbein, Leonie
  • Jagst, Antonia
  • Dittrich, Gina
  • Kitt, Celina
  • Knöfel, Nico
  • Kullick, Elisa
  • Schulze, Charlotte-Amelie
  • Konzack, Sara
  • Gerska, Christian

Lessing-Grundschule Falkensee

  • Vogel, Lena

Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam

  • Schaarschmidt, Erk
  • Würtenberger, Johann Jakob
  • Tillmann, Magnus Lauritz

Europaschule Lauchhammer

  • Ullmann, Patrice

Friedrich-Schiller-Gymnasium Königs Wusterhausen

  • Budach, Nina
  • Hellmich, Jasmin
  • Rudolph, Jakob
  • Schneider, Justus

Impressionen zur Preisverleihung zum 64. Europäischen Wettbewerb

Von den entstandenen Arbeiten wurden der Landesjury 26 Gruppen- und 267 Einzelarbeiten eingereicht. Insgesamt 44 Schülerinnen und Schüler wurden bei der heutigen Preisverleihung mit einem Preis ausgezeichnet. Im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung wurden darüber hinaus 23 Bundespreisträger und zahlreiche Sonderpreise ausgezeichnet.

Preisverleihung beim ältesten Schülerwettbewerb Deutschlands

Britta Stark: „Wir dürfen Europa nicht dem Nationalismus opfern“

Hintergrund:

In diesem Jahr nahmen über 85 000 Schülerinnen und Schüler aus bundesweit 1 200 Schulen am Europäischen Wettbewerb teil. Damit verzeichnet der Wettbewerb einen neuen Teilnehmerrekord und ist somit der  renommierteste, aber auch älteste Schülerwettbewerb Deutschlands. Die Aufgabenstellungen zu aktuellen europäischen Themen richten sich an alle Schülerjahrgänge von der 1.  Klasse bis zum Abitur. In Brandenburg findet der Wettbewerb seit dem Jahr 1991 statt. Der Wettbewerb soll das Interesse an europäischen Fragen wecken sowie Kenntnisse und Zusammenhänge der europäischen Einigung vermitteln. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen.

Kontakt

Landtag Brandenburg
Parlamentsdidaktik
Anja Meitner
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1285
Fax: (0331) 966-991285

Über das Projekt

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website zum Europäischen Wettbewerb.

Website zum Europäischen Wettbewerb