Stellenangebote

Leiterin/Leiters des Referats P 1
(Plenum/Präsidium/Parlamentarische Geschäftsstelle)

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist ab dem 1. Oktober 2020 die Stelle

 der Leiterin/des Leiters des Referats P 1
(Plenum/Präsidium/Parlamentarische Geschäftsstelle)

in der Besoldungsgruppe A 16 BbgBesG

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden unbefristet zu besetzen.

Aufgaben:

Das Referat Plenum/Präsidium/Parlamentarische Geschäftsstelle ist zuständig für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sitzungen des Landtags und des Präsidiums, die Prüfung und geschäftsordnungsmäßige Behandlung der Parlamentsdokumente, die rechtsförmliche Prüfung von Gesetzentwürfen und anderen Beratungsmaterialien, die Vorbereitung der elektronischen Ausfertigung von Gesetzen durch die Landtagspräsidentin, die Bearbeitung verfassungs- und geschäftsordnungsrechtlicher Einzelfragen, die Bearbeitung von Volksinitiativen sowie die inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Präsidenten- und Direktorenkonferenzen. Mit der Parlamentarischen Geschäftsstelle gehören auch die Poststelle, der Sitzungs- und Botendienst sowie die Drucksachenstelle zum Aufgabenumfang dieses vielseitigen Referats.

Aufgabe der Referatsleitung ist es insbesondere, einen rechtmäßigen und geordneten Ablauf der Sitzungen des Landtags und des Präsidiums sicherzustellen, die Präsidentin bei der Leitung des Plenums und des Präsidiums zu unterstützen und die parlamentarischen Abläufe und Prozesse unter Beachtung der Anforderungen der Verfassung und der Geschäftsordnung zu organisieren und zu begleiten. Sie hält engen Kontakt zu den Ausschüssen und den Fraktionen des Landtags sowie zu den Ministerien und zur Staatskanzlei der Landesregierung. Sie evaluiert die Verwaltungsabläufe regelmäßig auf ihre Effektivität und Geeignetheit und passt sie gegebenenfalls unter Beachtung der rechtlichen Anforderungen den jeweiligen Bedürfnissen der parlamentarischen Akteure an.

Anforderungen:

  • Beamtin/Beamter mit der Befähigung zum Richteramt,
  • fundierte, durch die bisherige Berufserfahrung nachgewiesene Kenntnisse im Verfassungs- und Parlamentsrecht,
  • umfassende Kenntnisse und Erfahrungen mit parlamentarischen Beratungs- und Entscheidungsprozessen, vorzugsweise erworben durch eine mehrjährige Tätigkeit in einer Parlamentsverwaltung,
  • die nachgewiesene besondere Fähigkeit, mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens höchst unterschiedlichen Charakters zu kommunizieren und ihnen komplexe Sachverhalte und Rechtsfragen verständlich und überzeugend zu vermitteln,
  • die Fähigkeit, auch bei starker Beanspruchung und unter hohem Druck schnell und der jeweiligen Situation angemessen zu reagieren,
  • konzeptionelles und dabei bereichsübergreifendes Denken und Handeln sowie überdurchschnittliches Organisationsgeschick,
  • sehr hohe Belastbarkeit und Stressresistenz.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • Möglichkeit eines Firmentickets,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr - auch von Berlin aus - gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld.

Die Tätigkeit ist für eine Teilzeitbeschäftigung nicht geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung (insbesondere Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Zeugnisse der juristischen Staatsprüfungen, Qualifikationsnachweise, aktuelle Beurteilung, ggf. Nachweis GdB) unter Angabe der Kennziffer 12/2020 bis zum 21. Juni 2020 an:

 Landtag Brandenburg,
Herrn Tiggelkamp – persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an

personal@landtag.brandenburg.de

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Online-Bewerbungen mit pdf-Anhängen bearbeitet werden.

E-Mails mit anderen Dateianhängen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referent (E-Akte)

Die Verwaltung des Landtages ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Verwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, personellen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

Die Landtagsverwaltung plant die Umstellung der Aktenhaltung und Vorgangsbearbeitung auf das elektronische Verfahren. In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist daher ab dem 1. Juli 2020 im Referat V3, Bereich Organisation, die Stelle

einer Referentin/eines Referenten (E-Akte)

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • eigenverantwortliche Leitung von Teilprojekten innerhalb des Gesamtprojektes „E-Akte“,
  • Projektkommunikation und Projektberichtswesen für das Gesamtprojekt „E-Akte“,
  • übergreifende Einsatzplanung der E-Akte in der Landtagsverwaltung,
  • IST-Erhebung, Analyse und Optimierung von Verwaltungsprozessen im Kontext der E-Akte,
  • Erarbeitung organisatorischer Regelungen, z. B. Dienstanweisungen,
  • Definition einer Einführungsstrategie und Einführungsbegleitung in den Referaten,
  • Erstellung eines Schulungskonzepts und einer Schulungsplanung, Erarbeitung von Schulungsunterlagen,
  • Erstellung eines Konzepts für die Fachadministration,
  • Mittelbewirtschaftung, Vertrags- und Budgetkontrolle,
  • Lizenzmanagement und Lizenzkontrolle.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Bezug zur Kommunikations- und Informationstechnologie (z. B. Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik), zum Projektmanagement oder zur öffentlichen Verwaltung

oder

abgeschlossenes Studium und vergleichbare Fachkenntnissen und Fertigkeiten, die durch langjährige Berufserfahrung erworben wurden,

  • Kenntnisse über klassische und agile Projektmanagement-Methoden,
  • Erfahrung im IT-Projektmanagement,
  • Eignung zur Führung von Projektgruppen,
  • kommunikative Kompetenzen, Moderations- und Präsentationstechniken,
  • Erfahrungen mit elektronischer Aktenhaltung und Vorgangsbearbeitung,
  • Kenntnisse über Abläufe einer öffentlichen Verwaltung,
  • Kenntnisse der einschlägigen rechtlichen Rahmenbedingungen und Standards,
  • Selbstständigkeit und Engagement, Leistungsbereitschaft und Flexibilität, Durchsetzungsvermögen und Beratungskompetenz sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • Möglichkeit eines Firmentickets
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung (insbesondere Lebenslauf, Unterlagen zur Ausbildung, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis GdB) unter Angabe der Kennziffer 11/2020 bis zum 17. Juni 2020 an:

Landtag Brandenburg
Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an

personal@landtag.brandenburg.de

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Online-Bewerbungen mit pdf-Anhängen bearbeitet werden. E‑Mails mit anderen Dateianhängen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für Haushaltsangelegenheiten

Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD) berät Bürgerinnen und Bürger, die in der Sowjetischen Besatzungszone und DDR von Verfolgung betroffen waren und unterrichtet die Öffentlichkeit über die Wirkungsweisen diktatorischer Herrschaftsformen. Sie berät öffentliche Stellen und kooperiert mit Opferverbänden, Vereinen und zahlreichen Bildungs- und Forschungsinstitutionen.

Die LAkD sucht zum 1. September 2020 am Dienstort Potsdam  

eine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter für Haushaltsangelegenheiten

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Bewirtschaftung von Einnahmen und Ausgaben
  • Ausgabenplanung und Ausgabenkontrolle
  • Vertragsangelegenheiten (Honorar-, Werk- und andere Verträge)
  • Projektförderung und Nachweisprüfung
  • Mitwirkung Haushaltsplanung
  • Abwesenheitsvertretung Sekretariat

Anforderungen:

  • bei Beamten Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder ein einschlägiger Berufsabschluss z. B. als Verwaltungsfachwirt/in; bei Angestellten Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r oder einer kaufmännischen Ausbildung im Finanzbereich bzw. gleichwertig
  • Berufserfahrung in der Finanz- oder Haushaltssachbearbeitung ist erwünscht
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Haushaltsrechts (LHO, BRKG u. Ä.) sind erwünscht
  • Gründliche und umfassende Anwendungskenntnisse von MS-Office (insbesondere Excel) sowie SAP-Erfahrung
  • Sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Selbstständigkeit und Belastbarkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Pkw-Führerschein

Die Stelle lässt eine Übertragung von Aufgaben nach Besoldungsgruppe A 9 BBesO (gehobener Dienst) bzw. bis zur Entgeltgruppe 8 TV-L zu.

Die Besetzung der Stelle steht bis zur Versetzung der derzeit abgeordneten Stelleninhaberin unter Vorbehalt.

Für Schwerbehinderte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Für nähere Informationen zum Ausschreibungsverfahren stehen Ihnen Frau Hilliger und Frau Domhardt (Tel.: 0331/237 292 0) gern zur Verfügung. Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 1. Juni 2020 (Datum des Poststempels) an:

Die Beauftragte des Landes Brandenburg
zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur
Frau Hilliger - persönlich
Hegelallee 3
14467 Potsdam
oder an silvana.hilliger@lakd.brandenburg.de.

Datenschutzhinweis:
Mit der Abgabe einer Bewerbung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung Ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes zu. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Internetpräsentation der LAkD. Nach Abschluss des Besetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter IT-Service

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist zum nächstmöglichen Termin im IT-Service des IT-Referates die Stelle

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters IT-Service

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

Das IT-Referat ist für die IT-Ausstattung und Betreuung der Abgeordneten, der Fraktionen und der Verwaltung des Landtages zuständig. Zu den Aufgaben des Referates gehören ebenso der sichere Betrieb und die Gewährleistung der Verfügbarkeit der IT-Infrastruktur des Landtags. Der IT-Service nimmt als Sachgebiet im IT-Referat die Betreuung der Nutzer und deren IT-Ausstattung sowohl im Landtag Brandenburg als auch in den Wahlkreisbüros der Abgeordneten war.

Aufgaben

  • Nutzerbetreuung der Abgeordneten im Landtag und in den Wahlkreisbüros sowie der Fraktionen und der Landtagsverwaltung sowie deren IT-Ausstattung
  • Annahme von Störungen und Aufträgen während der IT-Servicezeiten und Erfassung im Ticketsystem des Landtages
  • Benutzermanagement und Rechtevergabe über zentrale Managementsysteme und Verzeichnisdienste
  • Installation und Wartung (auch Fernwartung) von Clients (Windows 10)
  • Störungsbeseitigung an den Clients

Anforderungen:

Wir suchen eine Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Fachhochschulausbildung mit Schwerpunktsetzung Informatik/Informationstechnik oder vergleichbare Qualifikation, die in der Lage ist, gegenüber den Abgeordneten des Landtags und den Beschäftigten der Fraktionen und der Landtagsverwaltung qualifizierte Beratung und Hilfeleistung zu erbringen. Dabei stehen für uns ein hohes Maß an Kundenorientierung in einem politisch geprägten Umfeld und ein freundliches und verbindliches Auftreten im Vordergrund. Erwartet werden zugleich Eigeninitiative und selbständiges Arbeiten sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit

Sehr gute Kenntnisse von Windows 10 und MS Office 2016 Professional sowohl bei der Administration als auch bei der Anwendung werden vorausgesetzt. Kenntnisse bei der Administration von anderweitigen mobilen Betriebssystemen wie Apple iOS wären von Vorteil. Erfahrungen im IT-Service oder in der Kundenbetreuung wären ebenso hilfreich, wie Erfahrungen beim Einsatz von Ticketsystemen.

Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zu einer Arbeitszeit, die sich flexibel an den Erfordernissen des Parlaments und den Servicezeiten ausrichtet (Mo – Fr. von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr) sowie zu Reisetätigkeiten in Brandenburg.

Unser Angebot

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 22/2019 bis zum 2. Juni 2020 an:

Landtag Brandenburg
Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an

personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für Haushalt

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist ab sofort im Referat V3, Bereich Haushalt, die Stelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters für Haushalt

mit einer Wochenarbeitszeit von 20 Stunden zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.05.2021. Eine Verlängerung der Befristung ist nicht ausgeschlossen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TV-L.

Das Referat V3 in der Landtagsverwaltung ist zuständig für die Organisation, den Haushalt und die Koordination des Gebäudemanagements im Landtag Brandenburg.

Der Bereich Haushalt ist zuständig für die Planung und die Ausführung des Haushaltsplanes des Einzelplanes 01 (Landtag). Er betreut alle finanziellen Belange des Landtages (Kapitel 010 - Landtag, Kapitel 020 - Allgemeine Bewilligungen) und ist insoweit für die Bewirtschaftung der Einnahmen und Ausgaben des Landtages Brandenburg verantwortlich. Zudem ist der Bereich Haushalt auch zuständig für die finanziellen Belange der Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD) (Kapitel 040 - LAkD). Der Haushalt berät und unterstützt alle Organisationseinheiten in der Landtagsverwaltung, die LAkD und auch die im Landtag vertretenen Fraktionen und Gruppen in allen Bewirtschaftungsfragen.

Aufgaben:

  • Aufbereitung und Ablage aller Zahlungsanordnungen und haushaltsbegründender Unterlagen nach der Haushaltssystematik des Landes und unter Berücksichtigung der haushaltsrechtlichen Vorschriften des Landes für die Kapitel Landtag, Allgemeine Bewilligungen und LAkD,
  • Durchführung von Monatsabschlussarbeiten für das Kapitel des Landtages, Allgemeine Bewilligungen und das der LAkD,
  • Betreuung des Forderungsmanagements des Landtages und der LAkD,
  • Planung und Durchführung der Inventur im Landtag und bei der LAkD im Haushaltsjahr 2021,
  • Erstellung von Kassendispositionen und Anmeldung/Überwachung der Betriebsmittel für den gesamten Einzelplan des Landtages,
  • Neuorganisation des Haushaltsarchivs im Landtag,
  • Erstellung von Benchmarks für die Budgetplanung der Haushaltsjahre 2021/2022

Anforderungen:

  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung (z. B. Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder in der Finanzwirtschaft) und Berufserfahrung,
  • einschlägige berufliche Erfahrung möglichst im öffentlichen Dienst wäre wünschenswert,
  • Kenntnisse im Umgang mit SAP R 3 (Komponenten Publik Sector Management, Finanzbuchhaltung und Kosten- und Leistungsrechnung) wären wünschenswert,
  • Fachkenntnisse im Haushaltsrecht wären wünschenswert,
  • hohes Maß an Verständnis für den Einsatz von Informationstechniken in der Verwaltung,
  • Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, sicheres und gewandtes Auftreten,
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem eigenverantwortlichen Handeln und zum Arbeiten im Team

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • Möglichkeit eines Firmentickets,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung (insbesondere Lebenslauf, Unterlagen zur Ausbildung, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis GdB) unter Angabe der Kennziffer 13/2020 bis zum 29. Mai 2020 an:

Landtag Brandenburg
Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Online-Bewerbungen mit pdf-Anhängen bearbeitet werden. E-Mails mit anderen Dateianhängen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.