Stellenangebote

Leitung der Parlamentarischen Geschäftsstelle

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg – im Referat P1 – ist ab 1. Oktober 2019 die Stelle

 Leitung der Parlamentarischen Geschäftsstelle
Entgeltgruppe E 10 TV-L

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden im Referat P 1 dauerhaft zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Einsatzplanung und Anleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Parlamentarischen Geschäftsstelle (einschließlich Drucksachenstelle, Poststelle und Botendienst) sowie eigene Mitwirkung bei der Aufgabenwahrnehmung
  • Abstimmung und ständiger Austausch mit Fraktionsgeschäftsstellen, Abgeordneten sowie anderen Sachgebieten der Landtagsverwaltung
  • Organisation und Betreuung des Sitzungsdienstes für die Sitzungen des Landtages
  • Organisation und Betreuung der Arbeitsabläufe
  • Verantwortliche inhaltliche und technische Betreuung der tagesaktuellen elektronischen Bearbeitung parlamentarischer Beratungsmaterialien im elektronischen Landtagsvorgangsbearbeitungs- und -informationssystem (ELVIS)
  • Bearbeitung nicht-personenbezogener elektronischer Post
  • allgemeine Verwaltungsaufgaben

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Verwaltung und Politik, Abschluss als Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt oder gleichwertige Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen
  • mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise im parlamentarischen Bereich; wünschenswert wäre Erfahrung im Bereich der Teamassistenz von Parlamentsausschüssen, Plenum und Präsidium, Erfahrung mit der Erstellung und Verteilung von Parlamentsdrucksachen und Frühwarndokumenten sowie Erfahrung in der Anleitung von Mitarbeitern
  • Verständnis für politische Zusammenhänge, insbesondere Kenntnisse über aktuelle Politikfelder im Land Brandenburg
  • routinierter Umgang mit IT-Bürotechnik
  • Erfahrung im Umgang mit komplexen IT-Anwendungen, wünschenswert wären auch Kenntnisse bezüglich spezieller IT-Anwendungen des parlamentarischen Bereichs
  • vorhandene Sicherheitsüberprüfung wäre wünschenswert; Einverständnis zur Sicherheitsüberprüfung wird vorausgesetzt
  • ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsbereitschaft
  • Überparteilichkeit sowie ein hohes Maß an Sensibilität im Umgang mit Abgeordneten
  • Konflikt- und Teamfähigkeit sowie Fähigkeit zum lösungsorientierten Agieren
  • gute Auffassungsgabe und hohes Organisationsgeschick
  • Fähigkeit, auch unter Zeitdruck die Arbeitsaufgaben gründlich und selbstständig zu erfüllen
  • hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu parlamentsbezogener Arbeitszeit

 Unser Angebot:

  • Vielseitiges, anspruchsvolles und interessantes Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr - auch von Berlin - gut erreichbar ist
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Über-sendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 12/2019 bis zum 4. August 2019 an:

Landtag Brandenburg, Referat V 5, Herrn Tiggelkamp - persönlich -,
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass nur Online-Bewerbungen ausschließlich mit pdf-Anhängen bearbeitet werden. E-Mails mit anderen Dateianhängen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referenten

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist ab dem 17. August 2019 im Referat P2 – Ausschussdienst - die Stelle

einer Referentin/ eines Referenten

in Teilzeit mit einer durchschnittlichen Arbeitszeit von 20 Stunden pro Woche befristet zu besetzen. Die Besetzung erfolgt als Mutterschutzvertretung mit der Option der Verlängerung für eine sich eventuell anschließende Elternzeit im Umfang von voraussichtlich einem Jahr.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV-L.

Aufgaben:

  • Der Ausschussdienst führt die Geschäfte aller ständigen und nichtständigen Ausschüsse des Landtages - mit Ausnahme des Petitionsausschusses -, einschließlich der Untersuchungsausschüsse, der Parlamentarischen Kontrollkommission, der G 10-Kommission, des Rates für sorbische (wendische) Angelegenheiten und von Enquetekommissionen. Zurzeit betreut er zusätzlich den Sonderausschuss BER. Er berät die Ausschüsse sowohl in rechtlicher als auch in fachlicher Hinsicht. Er betreut das von der Präsidentin des Landtages zu führende Register der Interessenvertretungen in Brandenburg.
  • Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber ist unter anderem für Grundsatzfragen zuständig.

Anforderungen:

  • Juristin/Jurist mit der Befähigung zum Richteramt,
  • vertiefte Kenntnisse des Staats- und Verfassungsrechts sowie des Parlamentsrechts,
  • wünschenswert ist einschlägige Berufserfahrung in einem Parlament,
  • Verständnis für politische Zusammenhänge, insbesondere Kenntnisse über die aktuellen Politikfelder im Land Brandenburg,
  • routinierter Umgang mit IT-Bürotechnik und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Anwendung von neuer IT-Software,
  • ausgeprägte Kooperations-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft, sich einer Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu unterziehen

Die Tätigkeit im Ausschussdienst erfordert große Flexibilität und die Fähigkeit, sich auf vielfältige Anforderungen einzustellen. Ein sicheres und gewandtes Auftreten ist deshalb ebenso unabdingbar wie Verhandlungsgeschick. Darüber hinaus wird die Bereitschaft erwartet, die Arbeitszeit an den Erfordernissen des Parlamentsbetriebes auszurichten.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 11/2019 bis zum 31. Juli 2019 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Parlamentsstenografin/Parlamentsstenografen

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Landtagsverwaltung ist im Referat P 4 (Stenografischer Dienst) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Parlamentsstenografin/eines Parlamentsstenografen
Kennziffer 05/2019

neu zu besetzen. Bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe E 14 TV-L.

Aufgabengebiet:

  • Erarbeiten von wörtlichen und analytischen Protokollen der Plenar- und Ausschusssitzungen des Landtages Brandenburg einschließlich der Sitzungen von Untersuchungsausschüssen und Enquetekommissionen
  • redaktionelle Bearbeitung von Protokollen in Vorbereitung der Drucklegung
  • redaktionelle Bearbeitung von Gesetzestexten, Beschlüssen und Publikationen

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in einem parlamentsnahen oder sprachbezogenen Fach (z. B. Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaft, Linguistik, Germanistik)
  • Interesse am politischen Geschehen und Verständnis für politische Zusammenhänge
  • ein gut ausgeprägtes Auffassungsvermögen sowie Freude daran, sich in vielfältige Themenfelder einzuarbeiten
  • sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Voraussetzung sind zudem Fertigkeiten in der elektronischen Textverarbeitung, das heißt Schreibfertigkeiten am PC und Beherrschen der gängigen Office-Anwendungen
  • Bereitschaft, sich einer Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu unterziehen

Wünschenswert sind außerdem:

  • berufliche Erfahrung als Stenograf/in oder Parlamentsredakteur/in
  • ausbaufähige Stenografiekenntnisse

Können keine berufliche Erfahrung als Stenografin/Stenograf oder Parlamentsredakteurin/Parlamentsredakteur und ausbaufähige Stenografiekenntnisse nachgewiesen werden, wird die Bereitschaft zum Erwerb stenografischer Fähigkeiten erwartet.

Die Tätigkeit ist an den Erfordernissen des Parlaments ausgerichtet. Dementsprechend wird die Arbeitszeit wesentlich von Zeitpunkt und Dauer der jeweiligen Landtags- und Ausschusssitzungen bestimmt sein. Deshalb erwarten wir eine hohe zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft, auch über einen 8-Stunden-Tag hinaus zu arbeiten.

Der Entscheidung über die Stellenbesetzung wird ein schriftliches Auswahlverfahren vorausgehen, in dem Sie Gelegenheit erhalten, Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse nachzuweisen.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 05/2019 bis zum 31. August 2019 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich -
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Landtag Brandenburg
Personalreferat
Michael Tiggelkamp, Leiter
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1270
Fax: (0331) 966-991270

Der Landtag als Arbeitgeber

Logo audit berufundfamilie

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Zertifikat.