Stellenangebote

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters für Social-Media

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist ab 1. Januar 2019 im Präsidialbüro/Pressestelle befristet bis zum 31. Dezember 2020 die Stelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters für Social-Media
in der Vergütungsgruppe E 11 TV-L

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Redaktionelle Betreuung des Social-Media-Auftritts des Landtages, dabei insbesondere
  • Erarbeitung, Fortschreibung und Umsetzung eines Redaktionsplans
  • Erarbeitung, Abstimmung und Veröffentlichung von Inhalten für Social-Media-Kanäle und -Plattformen
  • Erstellen und Bearbeiten von Foto- und Videoaufnahmen sowie grafischen Vorlagen
  • Führen des Dialogs auf den Social-Media-Kanälen sowie Monitoring
  • Unterstützung der Arbeit im Präsidialbüro bei der Erarbeitung von Texten für Pressemitteilungen, Redebeiträge und die Internetseite des Landtages

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Fachhochschulausbildung, vorzugsweise im Medien- oder Kommunikationsbereich, in Politik-, Sozial-, Verwaltungswissenschaften, Publizistik/Journalismus oder vergleichbarer Abschluss
  • fundiertes fachliches sowie technisches Verständnis von Social-Media-Plattformen, insbesondere Twitter
  • mehrjährige Erfahrung und Aktivitäten mit Social-Media-Netzwerken, insbesondere Twitter (u. a. Community-Management, Monitoring, Redaktionspläne) sowie der Presse- /Öffentlichkeitsarbeit, vorzugsweise im politischen Raum (z. B. Ministerien, Parlamente, gesellschaftliche Organisationen)
  • Fähigkeit, komplexe politische Sachverhalte allgemeinverständlich zusammenzufassen und darzustellen, ausgeprägte Kommunikationskompetenz und Textsicherheit
  • Kenntnisse der politischen Strukturen und Prozesse, insbesondere eines Parlaments
  • Interesse am politischen Tagesgeschehen und Brandenburger Landespolitik
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit, ausgerichtet an den Erfordernissen eines Parlaments (punktuell auch in Randbereichen des Tages und am Wochenende)
  • Sicherer Umgang mit IT-Bürotechnik sowie Standardsoftware (MS Office und Outlook), Kenntnisse in Programmen für Bild- und Videoaufnahmen sowie -bearbeitung
  • sehr sorgfältige, strukturierte und eigenständige, politisch sensible und zuverlässige Arbeitsweise, freundliches Auftreten

Unser Angebot:

  • vielseitiges, anspruchsvolles und interessantes Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung
  • vermögenswirksame Leistungen
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikates audit berufundfamilie®

Von Bewerberinnen und Bewerbern anderer Behörden wird um eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 14/2018 bis zum 28. Dezember 2018 an:

 Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp – persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referent für das Referat für Europaangelegenheiten (P 5)

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist ab dem 1. April 2019 vorbehaltlich der Versetzung der derzeitigen Stelleninhaberin im Referat für Europaangelegenheiten (P 5) die Stelle

einer Referentin/eines Referenten
A 14 BbgBesG/ E 14 TV-L

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Im Referat P5 sind alle Ressourcen der Landtagsverwaltung gebündelt, die sich schwerpunktmäßig mit Angelegenheiten der Europäischen Union befassen. Neben der Kontakt- und Informationsstelle des Landtags in Brüssel ist auch das Ausschusssekretariat des für Europaangelegenheiten zuständigen Fachausschusses im Referat P5 angesiedelt, das die Geschäfte des Ausschusses führt und den Ausschuss sowohl in rechtlicher als auch in fachlicher Hinsicht unterstützt und berät. Die Erstellung inhaltlicher Informationen zu aktuellen europarechtlichen und europapolitischen Themen für alle Abgeordneten gehört ebenso zu den Aufgaben des Referats, wie die Konzeption und Realisierung parlamentarischer Aktivitäten mit europapolitischem Schwerpunkt. Darüber hinaus wird das von der Präsidentin des Landtages zu führende Register der Interessenvertretungen in Brandenburg im Referat P5 geführt.

Ihre Aufgaben:

  • Führung der Geschäfte des für Europaangelegenheiten zuständigen Fachausschusses einschließlich Sitzungsvor- und Nachbereitung
  • Erstellung von schriftlichen Informationsmaterialien unter Berücksichtigung der verschiedenen Adressaten und Kenntnisstände im parlamentarischen Raum zu grundlegenden oder aktuellen europapolitischen Themen mit besonderer Relevanz für Brandenburg
  • Konzeption, Planung und Begleitung sowie inhaltliche Vor- und Nachbereitung von fraktions- und ausschussübergreifenden parlamentarischen Aktivitäten mit europapolitischem Schwerpunkt
  • Inhaltliche Betreuung des Beirats gemäß Anlage 10 § 4 der Geschäftsordnung des Landtags

Ihr Profil:

  • Beamtin/Beamter im höheren allgemeinen Verwaltungsdienst bzw. Befähigung zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium  im Bereich der Rechtswissenschaft oder Politik- bzw. Verwaltungswissenschaft
  • Mehrjährige Berufserfahrung bezüglich Arbeitsaufgaben im Bereich der Europaangelegenheiten in einer obersten Landesbehörde, vorzugsweise in einer Parlamentsverwaltung
  • Wünschenswert sind Berufserfahrungen im Bereich der parlamentarischen Ausschussbetreuung
  • vertiefte Kenntnisse des Staats- und Verfassungsrechts sowie des Parlamentsrechts,
  • Verständnis für politische Zusammenhänge, insbesondere Kenntnisse über die aktuellen Politikfelder im Land Brandenburg,
  • Sicherer Umgang mit komplexen IT-Anwendungen, wünschenswert wären auch Kenntnisse bezüglich spezieller IT-Anwendungen des parlamentarischen Bereichs
  • Verhandlungssichere Beherrschung mindestens einer der Fremdsprachen Englisch oder Französisch; Kenntnisse der jeweils anderen Fremdsprache wünschenswert

Neben den formalen Voraussetzungen werden eine ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit, eine hohe kommunikative Kompetenz sowie die Fähigkeit zur effektiven Auswertung, Bündelung und prägnanten schriftlichen Aufbereitung von Informationen als essentielle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewältigung der Arbeitsaufgaben gesehen. Diesen Fähigkeiten werden ebenso wie einem ausgeprägten Organisationstalent, einem souveränen Auftreten und einem hohen Maß an Eigeninitiative im Rahmen des Auswahlverfahrens besondere Aufmerksamkeit zukommen.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 15/2018 bis zum 13. Dezember 2018 an:

 Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp –  persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Bereich Referat V 4 (Öffentlichkeitsarbeit, Besucherdienst, Bibliothek)

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist ab 1. Februar 2019 unbefristet die Stelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters A 9 BbgBesG bzw. EG 8 TV-L
im Bereich Referat V 4 (Öffentlichkeitsarbeit, Besucherdienst, Bibliothek)

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden im Referat V 4 zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an der Durchführung von Veranstaltungen einschließlich deren Vor- und Nachbereitung; der Bewerber arbeitet mit Blick auf die Logistik und technische Umsetzung bei der Planung aller Veranstaltungen des Bereichs ÖA mit und sorgt mit konkreten Vorschlägen sowie den notwendigen Ausschreibungen und Vergaben für die Bindung externer Dienstleister (z. B. Caterer, Techniker, Künstler, Blumen) für die entsprechende Umsetzung.
  • Vorbereitung der Beschaffung (Recherche, Leistungsbeschreibung, Bemusterung, Durchführung Vergabe) inhaltlich geeigneter und zweckmäßiger Giveaways (Werbemittel) entlang des Corporate Designs des Landtages.
  • Controlling und unaufgeforderte Neubeschaffung/Nachbestellung sämtlicher im Referat erstellten Publikationen.
  • Der Bewerberin/dem Bewerber obliegen außerdem die Betreuung und Abwicklung des gesamten Rechnungswesens des Referates. Hierzu zählen vor allem die Vorbereitung der Zahlbarmachung von Rechnungen (Zusammenstellung der rechnungsbegründenden Unterlagen), Prüfung auf Richtigkeit sowie Buchung im SAP-Buchungssystem, Vorbereitung der Unterlagen zur Zeichnung der sachlichen Richtigkeit für die Titelverwalter und Weiterleitung an den Haushalt.
  • Die Bewerberin/der Bewerber ist weiterhin für die Haushalts- und Kassenplanung des Bereichs verantwortlich vor allem durch Erstellen von Plänen, Übersichten, Prognose, Mitteilungen an das Haushaltsreferat.

Ihr Profil:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung (z.B. Verwaltungsfachangestellte/r, Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation oder vergleichbar)
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung,
  • gründliche und vielseitige Fachkenntnisse im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen, insbesondere im öffentlichen Haushalts-, Vertrags- und Vergaberecht
  • gründliche Fachkenntnisse der Buchungsverfahren in SAP
  • sehr sicherer Umgang mit IT-Bürotechnik, und ausgeprägte Bereitschaft, sich in neue IT-Anwendungen einzuarbeiten, wie z. B. spezieller Veranstaltungsmanagement-Software
  • koordinatives, organisatorisches und Verhandlungsgeschick sowie vorausschauendes Denken
  • Kenntnisse des parlamentarischen Systems der Bundesrepublik Deutschland sowie des Landes Brandenburg sowie der Parlamentsarbeit
  • hohes Maß an Dienstleistungskompetenz, Eigeninitiative, Engagement und Verantwortungsbewusstsein

Wir suchen eine/einen ergebnisorientierte/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter, die/der einen strukturierten und kooperativen Arbeitsstil pflegt und darüber hinaus über kommunikative Kompetenzen verfügt.

Unser Angebot:

  • vielseitiges, anspruchsvolles und interessantes Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr - auch von Berlin - gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber der Zertifikats  audit berufundfamilie®.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung an:

Landtag Brandenburg, Referat V 5, Herrn Tiggelkamp - persönlich -,
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Es werden alle Bewerbungen berücksichtigt, die bis zum 31.12.2018 eingehen.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referenten im Referat V 1 (Abgeordnetenrecht/ Abgeordnetenangelegenheiten)

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist vorbehaltlich der Schaffung der haushalterischen Voraussetzungen ab 1. Januar 2019 im Referat V 1 (Abgeordnetenrecht/Abgeordnetenangelegenheiten) die Stelle

einer Referentin/eines Referenten


mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Vorgesehen ist die Übertragung eines Dienstpostens/Arbeitsplatzes je nach Eignung, Leistung und Befähigung bis zur Besoldungsstufe A15 BbgBesG bzw. der Entgeltgruppe E 15 TV-L.

Das Referat V1 ist zuständig für die Umsetzung und den Vollzug des Abgeordnetengesetzes mit den dort geregelten Entschädigungs-, Versorgungs- und Kostenerstattungsansprüchen der Abgeordneten, der ehemaligen Abgeordneten und ihrer Hinterbliebenen. Referat V1 übernimmt in diesem Rahmen zugunsten der Abgeordneten auch Personalverwaltungsaufgaben für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abgeordneten.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung von Rechtsangelegenheiten im Bereich Abgeordnetenangelegenheiten (u. a. Parlamentsrecht, Versorgungsrecht, Versicherungsrecht, Arbeits- und Tarifrecht, Sozialversicherungsrecht),
  • Erstellung von Gesetzentwürfen zum Parlamentsrecht (insbesondere AbgG, FraktG),
  • Änderung und Erstellung von Richtlinien im Bereich Abgeordnetenangelegenheiten,
  • Bearbeitung von Satzungsfragen des Versorgungswerks der Landtage Nordrhein-Westfalen und Brandenburg,
  • Bearbeitung und Gestaltung von arbeitsrechtlichen Musterverträgen,
  • Beratung der Fraktionen und Abgeordneten zu den Themen Abgeordnetenangelegenheiten und Fraktionsgesetz,
  • Konzeption von fachlichen Informationsangeboten für Abgeordnete, deren Mitarbeiter und für die Fraktionen zum Parlamentsrecht,
  • Steuerung der Implementierung von Fachanwendungen zu Geschäftsprozessen des Bereichs Abgeordnetenangelegenheiten,

Ihr Profil:

  • Befähigung zum Richteramt (erstes und zweites Staatsexamen mindestens „befriedigend“) oder Befähigung zum allgemeinen höheren Verwaltungsdienst
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Staatsrecht und Verwaltungsrecht, die idealerweise durch eine Schwerpunktsetzung im Studium, in der juristischen Ausbildung, durch fachliche Zusatzqualifikationen oder durch berufliche Erfahrung als Juristin/Jurist in der Verwaltung oder in vergleichbarer Position mit öffentlich-rechtlichen Bezug nachgewiesen werden,
  • wünschenswert sind Kenntnisse des Arbeits- und Tarifrechts, des Versorgung- und Versicherungsrechts sowie des Pfändungs- und Zwangsvollstreckungsrechtes,
  • Interesse an der Befassung mit Fachanwendungen zur Gestaltung von Verwaltungsprozessen, IT-Affinität,
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Organisationsgeschick, Selbständigkeit und Eigeninitiative,
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu schnellen Einarbeitung in neue Materien,
  • ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit verbunden mit Einfühlungsvermögen, Verhandlungsgeschick und Belastbarkeit,
  • Freude am serviceorientierten Arbeiten verbunden mit freundlichen Umgangsformen,

Unser Angebot:

  • vielseitiges, anspruchsvolles und interessantes Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung,
  • vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Von Bewerberinnen und Bewerbern anderer Behörden wird um eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht gebeten.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 12/2018 bis zum 21. Dezember 2018 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam

oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referenten für Haushalt, Organisation und Informationssicherheit

Die Verwaltung des Landtages ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Verwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, personellen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist unter dem Vorbehalt der erforderlichen haushaltsrechtlichen Grundlage ab dem 1. Januar 2019 im Referat V3 die Stelle

einer Referentin/ eines Referenten für Haushalt, Organisation und Informationssicherheit
mit der Kennziffer 09/2018

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Die Besoldung/Vergütung erfolgt nach Besoldungsgruppe A14/ Entgeltgruppe 14 TV-L

Ihre Aufgaben:

I. Haushaltsangelegenheiten

  • Bearbeitung von haushaltsrechtlichen Fragestellungen zur Verwendung von Haushaltsmitteln,
  • Beratung der Fraktionen/Gruppen über die zulässige Verwendung von Zuschüssen an die Fraktionen/Gruppen,
  • haushaltsseitige Begleitung von Liquidationen von Fraktionen/Gruppen,
  • Freigabe von Zahlungsanordnungen für den Einzelplan des Landtages

II. Organisationsaufgaben

  • Erarbeitung von Konzepten zur Struktur der Landtagsverwaltung unter Einbeziehung der Referate,
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Prozessoptimierung in der Landtagsverwaltung unter Einbeziehung der Referate,
  • Unterstützung des Projektleiters (V2) bei der Einführung und Pflege eines Dokumentenmanagementsystems

III. Informationssicherheit IT

  • Steuerung des lnformationssicherheitsprozesses und Mitwirkung bei allen damit zusammenhängenden Aufgaben,
  • Unterstützung der Leitungsebene bei der Erstellung der Leitlinie zur Informationssicherheit,
  • Koordinierung der Erstellung des Sicherheitskonzepts, des Notfallvorsorgekonzepts und anderer Teilkonzepte und System-Sicherheitsrichtlinien sowie Erlass weiterer Richtlinien und Regelungen zur Informationssicherheit,
  • Initiierung und Überprüfung der Realisierung von Sicherheitsmaßnahmen,
  • Koordinierung sicherheitsrelevanter Projekte,
  • Untersuchung von Sicherheitsvorfällen,
  • Initiierung und Koordinierung von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen zur Informationssicherheit,
  • Leitung des Informationssicherheits-Managementteams
  • Erarbeitung eines jährlichen Umsetzungsplanes „IT-Sicherheit“ und Überprüfung der Umsetzung.

Ihr Profil:

Abgeschlossene Hochschulausbildung, vorzugsweise der Fachrichtung Betriebswirtschaft oder Rechtswissenschaften,

  • gute Kenntnisse des Datenschutzrechts,
  • Wissen und Erfahrung auf den Gebieten der Informationssicherheit und IT,
  • gutes Verständnis für wirtschaftliche und betriebliche Zusammenhänge,
  • sicherer Umgang mit IT-Bürotechnik sowie Standardsoftware (MS Office und Outlook); Bereitschaft und ausgeprägtes Interesse, sich schnell in neue IT-Anwendungen einzuarbeiten,
  • Eigeninitiative und Fähigkeit zur Teamarbeit, hohe Belastbarkeit,
  • strukturiertes und ergebnisorientiertes Denken sowie vorausschauendes Handeln,
  • sehr sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise,
  • SAP-Kenntnisse wären wünschenswert.

Darüber hinaus erwarten wir die Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit ausgerichtet an den Erfordernissen eines Parlaments, freundliches Auftreten und ausgeprägte Dienstleistungsbereitschaft.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, dass Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 09/2018 bis zum 31.12.2018 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich -
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referent im Bereich Protokoll

Die Verwaltung des Landtages ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Verwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, personellen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Protokoll die Stelle

einer Referentin / eines Referenten
Besoldungsgruppe A 14 BbgBesG / Entgeltgruppe E 14 TV-L
Kennziffer 13/2018

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • die selbstständige Vorbereitung und Realisierung von protokollarischen Veranstaltungen der Präsidentin, des Vizepräsidenten und des Direktors
  • die selbstständige konzeptionelle, inhaltlich-wissenschaftliche Planung, Vorbereitung und Durchführung von Gedenkveranstaltungen
  • die selbstständige Erarbeitung und Weiterentwicklung von protokollarischen Veranstaltungskonzepten sowie die Beobachtung des Marktes hinsichtlich neuer geeigneter Veranstaltungslocations
  • die konzeptionelle Planung, Organisation und Durchführung von Besuchen in- und ausländischer Delegationen sowie der Betreuung hochgestellter Persönlichkeiten
  • die Vorbereitung von Reisen der Präsidentin, des Vizepräsidenten sowie Gremien des Landtages, Begleitung der Präsidentin und sonstiger Vertreter des Parlaments bei Reisen
  • das Verfassen repräsentativer und protokollarischer Schriftstücke
  • die Pflege von Veranstaltungs- und Adressdatenbanken, Protokolllisten
  • die allumfassende und selbstständige Bearbeitung von Ordensangelegenheiten.
  • Haushaltsangelegenheiten, Vorbereitung der Vergabe von öffentlichen Aufträgen nach VHB-VOL

Ihr Profil:

  • erfolgreicher Abschluss eines universitären Hochschulstudiums in Politik-, Geschichts-, Kommunikations-, Verwaltungs- oder Sozialwissenschaften
  • berufliche Erfahrung im Bereich Protokoll und Öffentlichkeitsarbeit werden vorausgesetzt
  • Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:
    • sehr gute Allgemeinbildung
    • Kenntnisse über Politik, Wirtschaft, Geschichte und Verwaltung des Landes Brandenburg
    • Kenntnisse über Aufbau, Aufgaben und Funktion des Landtages Brandenburg
    • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Kenntnisse in mindestens einer weiteren Fremdsprache
    • Kreativität bei der Entwicklung von Veranstaltungskonzepten und Organisationstalent
    • Erfahrungen im Umgang mit Event-Management-Software (vorzugsweise ZAM oder COBRA sowie gute Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
    • gute Umgangsformen und Kenntnisse in Stil und Etikette

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 13/2018 bis zum 17. Dezember 2018 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Teamassistentinnen/Teamassistenten

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

Wir suchen fortlaufend

Teamassistentinnen/Teamassistenten
Entgeltgruppe 5 TV-L / 6 TV-L (abhängig vom Einsatzort)
- befristet -

Ihre Aufgaben:

  • Klassische Assistenztätigkeiten wie zum Beispiel Korrespondenz, Schreiben nach Diktat oder anhand einer digitalen Tonaufzeichnung, Layouten von Texten, Korrekturlesen,
  • Mitarbeit bei der Terminorganisation und -koordination, Fristenüberwachung
  • Führen von Listen und Tabellen, Statistiken und Verzeichnissen
  • Mitarbeit bei der Organisation, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Besprechungen sowie ggf. Teilnahme an öffentlichen und nicht öffentlichen Sitzungen der Gremien des Landtages,
  • Recherchetätigkeiten in konventionellen und elektronischen Speichermedien,
  • Einsatz im Schreibpool an Plenartagen

Ihr Profil:

  • mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder eine ebenso abgeschlossene andere gleichwertige und gleichartige (einschlägige) Ausbildung,
  • sehr gute, möglichst fehlerfreie Schreibleistungen bei gleichzeitig hohem Schreibtempo am PC,
  • sicherer Umgang mit „Microsoft Office“ (insbesondere Word, Outlook, Power Point und Excel) sowie mit datenbankgestützten Anwendungen,
  • Eigeninitiative, Fähigkeit zur Teamarbeit und Belastbarkeit
  • Kommunikationskompetenz
  • SAP-Kenntnisse sind von Vorteil

Vorausgesetzt wird, dass sich die Bewerberin/der Bewerber bezüglich der Arbeitszeit flexibel an den Erfordernissen eines Parlamentes ausrichtet sowie über ein freundliches Auftreten und eine ausgeprägte Dienstleistungsbereitschaft verfügt.

Unser Angebot:

  • Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst,
  • Leistungen nach dem TV-L,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einarbeitet, einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr -  auch von Berlin aus - gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld.

Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Arbeitszeugnis an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Landtag Brandenburg
Personalreferat
Michael Tiggelkamp, Leiter
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1270
Fax: (0331) 966-991270

Der Landtag als Arbeitgeber

Logo audit berufundfamilie

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Zertifikat.