Stellenangebote

Referentin/Referent im Referat P 1 – Plenum, Präsidium, Parlamentarische Geschäftsstelle

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist im Referat P 1 – Plenum, Präsidium, Parlamentarische Geschäftsstelle – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten

mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden unbefristet zu besetzen. Die Vergütung/Besoldung erfolgt nach Entgeltgruppe 15 TV-L bzw. A 15 BbgBesG.

Aufgaben:

  • Bearbeitung verfassungs- und parlamentsrechtlicher Fragen, z.B.:
    • Erarbeitung von Gesetzentwürfen im Bereich des Parlamentsrechts sowie Geschäftsordnungsänderungen,
    • Bearbeitung komplexer verfassungs- und parlamentsrechtlicher Einzelfragen,
    • Sicherung der geschäftsordnungsgemäßen Behandlung verfassungsgerichtlicher Verfahren,
    • rechtliche Prüfung der eingebrachten Beratungsmaterialien und Entscheidung über deren Freigabe,
    • geschäftsordnungsrechtliche Begleitung und Absicherung des Plenarsitzungsbetriebes sowie dessen vorbereitender parlamentarischer Sitzungen,
    • Vorbereitung der Wahlen der brandenburgischen Mitglieder der Bundesversammlung und Begleitung der Bundesversammlung als Bevollmächtigte/r der Präsidentin des Landtags,
  • Bearbeitung rechtlicher Grundsatzfragen sowie komplexer rechtlicher Einzelfragen des parlamentarischen Datenschutzes,
  • Aufgaben der Rechtsförmlichkeit sowie der Ausfertigung und Verkündung der Gesetze des Landes Brandenburg, z.B.:
    • rechtsförmliche Prüfung der eingebrachten Gesetzentwürfe und anderer Beratungsmaterialien und entsprechende Abstimmung mit den Einbringenden sowie den zuständigen Stellen der Landesregierung,
    • Erstellung von Empfehlungen im Hinblick auf die Belange der Rechtsförmlichkeit,
    • Konzeption und Durchführung von Schulungen zur Rechtsförmlichkeit für Abgeordnete sowie Beschäftigte der Abgeordneten, Fraktionen und Landtagsverwaltung,
    • lizenzrechtliche und inhaltliche Begleitung des Einsatzes der Software eNorm,
    • rechtliche Begleitung und Absicherung der Ausfertigung und Verkündung der Gesetze des Landes Brandenburg,
  • rechtliche und inhaltliche Begleitung der Arbeitsabläufe des Referats im Zusammenhang mit dem Einsatz von ELVIS,
  • inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Konferenzen der Präsidentinnen und Präsidenten sowie der Direktorinnen und Direktoren der deutschen und österreichischen Landesparlamente, des Deutschen Bundestages und des Bundesrates,
  • Abwesenheitsvertretung für die Erstellung der Presse- und Terminübersicht des Landtages,
  • Betreuung von Vertragsangelegenheiten der Presse- und Terminübersicht des Landtages,
  • Unterstützung und Vertretung der Referatsleitung P 1

Anforderungen:

  • Befähigung zum Richteramt (2. Staatsexamen mit mindestens befriedigendem Ergebnis)
  • nachgewiesene Kenntnisse im Öffentlichen Recht, vorzugsweise im Verfassungs- und Parlamentsrecht,
  • mehrjährige Berufserfahrung im Plenar- und Ausschussdienst einer Parlamentsverwaltung und Erfahrungen im Bereich der Rechtsförmlichkeit sind wünschenswert
  • Fähigkeiten und Erfahrungen in der didaktischen Aufbereitung und Vermittlung von Fachinformationen an unterschiedliche Zielgruppen sind wünschenswert
  • hohe kommunikative Kompetenz und diplomatisches Geschick
  • hohe Serviceorientierung und Flexibilität
  • ausgeprägte konzeptionelle Fähigkeiten und überdurchschnittliches Organisationsgeschick
  • hohe Belastbarkeit und Stressresistenz
  • Bereitschaft, die eigene Arbeitszeit flexibel an den Erfordernissen eines Parlamentes auszurichten
  • Die Bereitschaft, sich einer Sicherheitsüberprüfung SÜ 2 nach dem Brandenburgischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu unterziehen, wird erwartet.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • Firmenticket
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Stelle ist für eine Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich nicht geeignet.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaberin des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung (insbesondere Lebenslauf, Unterlagen zur Ausbildung, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse/Beurteilungen, ggf. Nachweis GdB) unter Angabe der Kennziffer 20/2020 bis zum 23. Oktober 2020 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail
personal@landtag.brandenburg.de

Sofern Sie sich elektronisch bewerben, bitten wir Sie, Dateianhänge ausschließlich im pdf-Format zu übersenden. E-Mails mit anderen Dateianhängen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referent Sonderausschuss Lausitz

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist im Referat P 2 - Ausschussdienst - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten

befristet für die Dauer des Sonderausschusses „Strukturentwicklung in der Lausitz“, längstens bis drei Monate vor Ende der 7. Wahlperiode (Ende 2. Quartal 2024) mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden - auch im Wege einer Abordnung -  zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV-L bzw. A 14 BbgBesO.

Aufgaben:

Der Ausschussdienst führt die Geschäfte aller ständigen und nichtständigen Ausschüsse des Landtages - mit Ausnahme des Petitionsausschusses, des Ausschusses für Europaangelegenheiten und Entwicklungspolitik, der Parlamentarischen Kontrollkommission und der G 10-Kommission - einschließlich der Untersuchungsausschüsse, des Rates für Angelegenheiten der Sorben und Wenden und von Enquetekommissionen. Er berät die Ausschüsse sowohl in rechtlicher als auch in fachlicher Hinsicht.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master/universitäres Diplom/gleichwertig), vorzugsweise in der Fachrichtung Wirtschaft, Recht, Verwaltungswissenschaften, Landesplanung und/oder Infrastruktur oder in einer vergleichbaren Fachrichtung,
  • Kenntnisse des Staats- und Verfassungsrechts sowie des Parlamentsrechts,
  • Verständnis für politische Zusammenhänge, insbesondere Kenntnisse über die aktuellen Politikfelder im Land Brandenburg und/oder den Strukturwandel in der Lausitz,
  • routinierter Umgang mit IT-Bürotechnik und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Anwendung von neuer IT-Software,
  • ausgeprägte Kooperations-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Teamfähigkeit

Die Tätigkeit im Ausschussdienst erfordert große Flexibilität und die Fähigkeit, sich auf vielfältige Anforderungen einzustellen. Ein sicheres und gewandtes Auftreten ist unabdingbar, ebenso wie Verhandlungsgeschick. Vorausgesetzt wird, dass sich die Bewerberin/der Bewerber bezüglich der Arbeitszeit flexibel an den Erfordernissen eines Parlamentes ausrichtet.

Grundsätzlich ist der Arbeitsort die Landeshauptstadt Potsdam. Der Sonderausschuss tagt auch in der Lausitz.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • eine Stelle, die sich auch für Berufseinsteiger geeignet,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • Firmenticket
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 21/2020 bis 1. Oktober 2020 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail
(es werden nur Bewerbungen mit Dateianhängen im pdf-Format akzeptiert)

personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Frau Lange (Tel.: 0331 9661271) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Teamassistenz (w/m/d)

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist ab sofort im Referat P 2 - Ausschussdienst - die befristete Stelle

einer Teamassistenz (w/m/d)

für die Dauer des Sonderausschusses „Strukturentwicklung in der Lausitz“, längstens bis drei Monate vor Ende der 7. Wahlperiode (Ende 2. Quartal 2024) mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

Der Ausschussdienst betreut die Fachausschüsse und Sondergremien des Landtages mit Ausnahme des Petitionsausschusses, des Ausschusses für Europaangelegenheiten, der Parlamentarischen Kontrollkommission und der G 10 Kommission.

Aufgaben:

  • klassische Assistenztätigkeiten wie zum Beispiel Korrespondenz, Schreiben nach Diktat oder anhand einer digitalen Tonaufzeichnung, Layouten von Texten,
  • Mitarbeit bei der Aufbereitung von Informationen sowie bei der Erstellung von Berichten, Beschlussempfehlungen und Synopsen in „E-Norm“ zu Gesetzentwürfen,
  • Mitarbeit bei der Terminorganisation und -koordination, Fristenüberwachung,
  • Führen von Listen und Tabellen, Statistiken und Verzeichnissen,
  • Betreuung der digitalen Tonaufzeichnungen von Sitzungen,
  • Mitarbeit bei der Organisation, Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Besprechungen, einschließlich Raumorganisation,
  • Unterstützung bei der Betreuung von Sachverständigen,
  • Recherchetätigkeiten in konventionellen und elektronischen Speichermedien,
  • Mitarbeit bei der Organisation sowie Vor- und Nachbereitung von auswärtigen Sitzungen (ggf. auch Teilnahme) und von Reisen der Ausschüsse/Gremien,
  • Mitarbeit bei der Betreuung des Internetauftritts der Ausschüsse,
  • Einsatz im Schreibpool an Plenartagen

Anforderungen:

  • mit mindestens befriedigendem Erfolg abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder eine ebenso abgeschlossene andere gleichwertige und gleichartige (einschlägige) Ausbildung,
  • Organisationsgeschick,
  • sehr gute, möglichst fehlerfreie Schreibleistungen bei gleichzeitig hohem Schreibtempo am PC,
  • sicherer Umgang mit „Microsoft Office“ (insbesondere Word, Outlook, Power Point und Excel) sowie mit datenbankgestützten Anwendungen,
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Software,
  • Eigeninitiative, Fähigkeiten zur Teamarbeit und hohe Belastbarkeit,
  • ausgeprägte Kommunikationskompetenz

Vorausgesetzt wird, dass sich die Bewerberin/der Bewerber bezüglich der Arbeitszeit flexibel an den Erfordernissen eines Parlamentes ausrichtet sowie über ein freundliches Auftreten und eine ausgeprägte Dienstleistungsbereitschaft verfügt. Es wird die Bereitschaft vorausgesetzt, sich einem Schreibtest zu unterziehen.

Grundsätzlich ist der Arbeitsort die Landeshauptstadt Potsdam. Der Sonderausschuss tagt auch in der Lausitz.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • Möglichkeit eines Firmentickets,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr - auch von Berlin aus - gut erreichbar ist,
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 22/2020 bis zum 1. Oktober 2020 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich -
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Online-Bewerbungen mit pdf-Anhängen bearbeitet werden. E-Mails mit anderen Dateianhängen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Frau Lange (Tel.: 0331 9661271) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Referentin/Referent im Referat P 2 - Ausschussdienst

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist im Referat P 2 - Ausschussdienst - zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten

dauerhaft mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV-L bzw. A 14 BbgBesO.

Aufgaben:

Der Ausschussdienst führt die Geschäfte aller ständigen und nichtständigen Ausschüsse des Landtages - mit Ausnahme des Petitionsausschusses, des Ausschusses für Europaangelegenheiten und Entwicklungspolitik, der Parlamentarischen Kontrollkommission und der G 10-Kommission - einschließlich der Untersuchungsausschüsse, des Rates für Angelegenheiten der Sorben und Wenden und von Enquetekommissionen. Er berät die Ausschüsse sowohl in rechtlicher als auch in fachlicher Hinsicht.

Anforderungen:

  • Befähigung zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder einschlägiger Hochschulabschluss, vorzugsweise Volljurist/in (2. Juristisches Staatsexamen)
  • vertiefte Kenntnisse des Staats- und Verfassungsrechts sowie des Parlamentsrechts,
  • wünschenswert ist eine einschlägige Berufserfahrung in einem Parlament,
  • Verständnis für politische Zusammenhänge, insbesondere Kenntnisse über die aktuellen Politikfelder im Land Brandenburg,
  • routinierter Umgang mit IT-Bürotechnik und die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Anwendung von neuer IT-Software,
  • ausgeprägte Kooperations-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft, sich einer Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu unterziehen,

Die Tätigkeit im Ausschussdienst erfordert große Flexibilität und die Fähigkeit, sich auf vielfältige Anforderungen einzustellen. Ein sicheres und gewandtes Auftreten ist unabdingbar, ebenso wie Verhandlungsgeschick. Vorausgesetzt wird, dass sich die Bewerberin/der Bewerber bezüglich der Arbeitszeit flexibel an den Erfordernissen eines Parlamentes ausrichtet.

Die Bereitschaft, sich einer Sicherheitsüberprüfung SÜ 3 nach § 9 Absatz 1 Nummer 3 des Brandenburgischen Sicherheitsüberprüfungsgesetzes zu unterziehen, wird erwartet.

Unser Angebot:

  • ein vielseitiges anspruchsvolles Aufgabengebiet,
  • Vermögenswirksame Leistungen,
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte,
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung,
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt,
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch von Berlin aus – gut erreichbar ist,
  • Firmenticket
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld

Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 2/2020 bis 07.10.2020 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail (es werden nur Bewerbungen mit Dateianhängen im pdf-Format akzeptiert)

personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung steht Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz:
Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.


Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Sachgebiet Parlamentsbibliothek

Die Landtagsverwaltung ist Dienstleister für das Parlament und die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Aufgabe der Landtagsverwaltung ist es, den möglichst reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, technischen und materiellen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen, soweit dies nicht Aufgabe der Fraktionen ist.

In der Verwaltung des Landtages Brandenburg ist zum 1. Februar 2021 unbefristet die Stelle

 einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters
im Sachgebiet Parlamentsbibliothek
Entgeltgruppe 9b TV-L

in Vollzeit zu besetzen. 

Ihre Aufgaben:

  • Medieneingang und -bearbeitung für die Bibliothek des Landtags und der LAkD
    • Bearbeitung von Bestellungen von Medien bei ausgewählten Lieferanten im laufenden Etat unter Verwendung einer speziellen Bibliothekssoftware
    • Verwaltung und inhaltliche Erschließung der vorhandenen und erworbenen Medien
    • Relevanzüberprüfung von Anschaffungsvorschlägen, Entscheidung über die Anschaffung antiquarischer Medien
  • Thesauruspflege mit Aktualisierung der Verknüpfung zum online-Katalog
  • Bestandserweiterung im Hinblick auf Aufsätze aus Zeitschriften und Sammelwerken, auch in digitaler Form und deren fachspezifischer Katalogisierung (RAK-WB), Verschlagwortung und weiterer inhaltlicher Erschließung
  • Erstellung von Dienstplänen zur sachgerechten und gleichmäßigen Verteilung der Dienste im Lesesaal der Bibliothek, Plenarsitzungsdienste, Urlaubsvertretungen
  • Betrieb des Lesesaals (in Zusammenarbeit mit den übrigen Beschäftigten des Sachgebiets)
  • Stellvertretung der Bibliotheksleitung

Ihr Profil:

  • Diplombibliothekar/in, ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Bibliotheks- bzw. Informationswissenschaften (B.A.) oder vergleichbarer Studienabschluss
  • Verwaltungserfahrung / Fortbildungen im Bereich wissenschaftliche Bibliothek oder Behördenbibliothek wäre wünschenswert
  • Nachgewiesenes Interesse an digitalen Arbeitsprozessen und Dienstleistungen im bibliothekarischen Bereich und Fachkenntnisse im Hinblick auf deren zielgruppengerechte Realisierung
  • wünschenswert grundsätzliches Interesse an der brandenburgischen Landespolitik
  • Fähigkeit, unterschiedliche Themenbereiche schnell inhaltlich zu erfassen und komprimiert wiederzugeben
  • selbstständige und genaue Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Aufgeschlossenheit und ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit

Unser Angebot:

  • Vielseitiges anspruchsvolles und interessantes Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt
  • ein attraktiver Standort im Herzen der Landeshauptstadt Potsdam, der mit dem öffentlichen  Nahverkehr - auch von Berlin aus - gut erreichbar ist
  • modernes, gut ausgestattetes Arbeitsumfeld
    • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
    • Möglichkeit eines Firmentickets
    • Vermögenswirksame Leistungen

Die Landtagsverwaltung fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist Inhaber des Zertifikats audit berufundfamilie®.

Für Schwerbehinderte gelten die Bestimmungen des SGB IX. Auf die Gleichstellung von Frauen und Männern wird im Landtag Brandenburg besonderer Wert gelegt.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Besteht der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung, wird im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) geprüft, ob dem Teilzeitbegehren entsprochen werden kann.

Wir freuen uns, wenn Sie sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen, und bitten um Übersendung Ihrer aussagefähigen schriftlichen Bewerbung (insbesondere Lebenslauf, Nachweise über Studienabschlüsse, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis GdB) unter Angabe der Kennziffer 19/2020 bis zum 02.10.2020 an:

Landtag Brandenburg, Herrn Tiggelkamp - persönlich –
Alter Markt 1, 14467 Potsdam
oder per E-Mail an
personal@landtag.brandenburg.de

Als Ansprechpartner für Ihre Bewerbung stehen Ihnen Herr Tiggelkamp (Tel.: 0331 9661270) und Frau Lange (Tel. 0331 966-1271) zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass nur Online-Bewerbungen ausschließlich mit pdf-Anhängen bearbeitet werden. E-Mails mit anderen Dateianhängen werden aus Sicherheitsgründen gelöscht.

Hinweis zum Datenschutz:

Die im Rahmen der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind oder die Einwilligung widerrufen, kann die Bewerbung in diesem Stellenbesetzungsverfahren nicht berücksichtigt werden.