Wer geht schon gern ins Krankenhaus... Landtagsausstellung zeigt Begegnungen mit Klinikclowns

Hella Propella flirtet gern, liebt Quatsch und Magie und bringt Leichtigkeit in besonders schwere Situationen. Hella Propella heißt eigentlich Nicola Streifler, ist Theaterpädagogin und seit über 15 Jahren Klinik-Clownin. Die Vorsitzende von Lachen hilft e. V. führt gemeinsam mit Enrico Ukrow, Geschäftsführer der Kliniken Beelitz, in die neue Foto-Ausstellung ein, die

am       Dienstag, 2. April 2019,
um      18:00 Uhr
im        Foyer des Landtages Brandenburg

von Vizepräsident Dieter Dombrowski eröffnet wird. Die 37 Fotografien mit Momenten der Nähe, kleinen Lichtblicken und melancholischen Begegnungen zeigen, wie Klinikclowns kranken und pflegebedürftigen Menschen Freude schenken und mit dem Personal interagieren. Der Fotograf Sebastian Höhn begleitete die acht Potsdamer Akteure über ein Jahr lang bei ihren Visiten.

Zwar war die Klinik der Geburtsort der Klinikclowns – doch heute sind Hella Propella, Tute Caruso, Frollein Cloudine und Co auch in Senioren- und Reha-Zentren, bei behinderten Menschen und Flüchtlingen, in Trauergruppen für Kinder, auf Palliativ- und Intensivstationen sowie in der Psychiatrie anzutreffen – und damit in insgesamt zwölf Einrichtungen des Landes regelmäßig unterwegs. Der zum „Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e. V.“ gehörende gemeinnützige Verein der Potsdamer Klinikclowns wurde 2012 gegründet und finanziert seine Besuche größtenteils aus Spenden und Fördergeldern. Die erstmals 2017 gezeigte Wanderausstellung ist im Foyer des Landtages ab 3. April bis 27. Juni von montags bis freitags (außer feiertags) von 8 bis 18 Uhr zu sehen.

Zur Ausstellungseröffnung mit Musik, Getränken und Brezeln laden wir Medienvertreter/-innen und Interessierte herzlich ein.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565