Johlige, Andrea

Mediengestalterin für Digital- und Printmedien
(IHK), Medienfachwirtin (IHK);
14641 Wustermark/OT Elstal;
geb. 1977 in Dessau, geschieden, 1 Kind;

Mitglied der Fraktion DIE LINKE

gewählt über die Landesliste von DIE LINKE

Lebenslauf

  • 1995 bis 1999 Studium Politikwissenschaften, Soziologie und Psychologie (ohne Abschluss)
  • 1999 bis 2002 Ausbildung Mediengestalterin für Digital- und Printmedien; IHK Abschluss
  • 2002 bis 2005 Angestellte in einer Werbeagentur
  • 2004 bis 2007 Fortbildung zur Medienfachwirtin; IHK Abschluss
  • Seit 2005 Selbstständig mit eigener Werbeagentur, ab 2011 nebenberuflich (freiberufliche Tätigkeit)
  • Seit 2007 Nebenberufliche Tätigkeit als Geschäftsführerin eines Buchverlages
  • 2011 bis 2012 Leiterin der Landesgeschäftsstelle DIE LINKE Brandenburg
  • 2012 bis 2016 Landesgeschäftsführerin DIE LINKE Brandenburg, ab 2014 ehrenamtlich und vorher hauptberuflich

Politische Laufbahn

  • Seit 1995 Mitglied der PDS, ab Juli 2005 Die Linkspartei.PDS, ab Juni 2007 DIE LINKE
  • 1995 bis 2003 Mitglied im Landesvorstand der PDS Sachsen-Anhalt, ab 1999 als Stellvertretende Landesvorsitzende

  • 2008 bis 2009 Kreisvorsitzende der Linken Havelland
  • 2010 bis 2016 Mitglied des Landesvorstandes der Linken Brandenburg
  • 2008 bis 2010 Mitglied der Gemeindevertretung Dallgow-Döberitz
  • Seit 2008 Mitglied des Kreistages Havelland
  • 2014 bis 2019 Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Kreistag Havelland
  • Seit 2019 Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE/Die PARTEI im Kreistag Havelland

  • Seit 2019 Mitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG)

  • Seit Oktober 2014 Mitglied des Landtages Brandenburg

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Angaben zu den Verhaltensregeln (§ 26 Abgeordnetengesetz):

  • Nummer 1.b.: filum rubrum verlag GbR - Buchverlag
  • Nummer 1.c.: Grafikerin
  • Nummer 4 (vergütet): Mitglied der Verbandsversammlung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, Mitglied im Aufsichtsrat der Schloss Ribbeck GmbH

keine zu veröffentlichen Angaben gem. § 26 Abs. 2 AbgG

Zurück zur Ausgangsseite