Nooke an Stark: Landtagspräsidentin nimmt Bericht der Aufarbeitungsbeauftragten entgegen

Am      Montag, dem 4. Juni 2018,
um      12:15 Uhr,
im        Pressekonferenzraum E.060 des Landtages

nimmt Parlamentspräsidentin Britta Stark den vierten Tätigkeitsbericht der Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur (LAkD), Dr. Maria Nooke, entgegen. Anschließend geht die Landesbeauftragte in einer Pressekonferenz auf Schwerpunktthemen ihres Berichts ein.

Das 2009 vom Landtag Brandenburg verabschiedete Gesetz über den Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur sieht vor, dass die Landesbeauftragte alle zwei Jahre dem Landtag einen Tätigkeitsbericht vorlegt. Der jetzige Bericht umfasst den Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2017. Die Aufarbeitungsbeauftragte Dr. Maria Nooke hat das Amt im Oktober 2017 von der ersten Brandenburger Landesbeauftragten Ulrike Poppe übernommen.

Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565