Familie gewinnt, Job profitiert: Landtag erstmals für Vereinbarkeit von Beruf und Familie ausgezeichnet

Am      Donnerstag, 28. Juni 2018,
um      16:00 Uhr
im        Landtag Brandenburg, Büro der Präsidentin, R. 1.052

wird Parlamentspräsidentin Britta Stark die Urkunde für die  Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Landtag von Oliver Schmitz, Geschäftsführer der „berufundfamilie Service GmbH“, überreicht. Das erstmals an den Landtag als Arbeitgeber verliehene Zertifikat ist eine Auszeichnung für die in einem Diskussionsprozess im Hause entstandene Zielvereinbarung und die Verpflichtung, die Arbeitsbedingungen so zu organisieren, dass die Beschäftigten ihren Beruf mit der Familie und in verschiedenen  Lebensphasen unter einen Hut bringen können. Mit z. B. flexiblen Dienstzeiten, mobilem und ortsunabhängigem Arbeiten sowie Gesundheitsmaßnahmen und einem Eltern-Kind-Raum kann einerseits die Belegschaft berufliche und familiäre Aufgaben besser vereinbaren, andererseits der Landtag auf Entwicklungen im Generationenmanagement, in der Beschäftigtenstruktur und bei der Digitalisierung reagieren.

Ein nach Workshops mit Beschäftigten und Führungskräften im Landtag erstellter Maßnahmekatalog wird nun auf seine Umsetzung hin geprüft – mit dem Ziel, lebensphasen- und familienfreundlicher zu werden, ohne die Dienstleistungen für Abgeordnete und Fraktionen zu beeinträchtigen.

Mit dem seit 1999 von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung und ihrer berufundfamilie GmbH angebotenen Audit wurden deutschlandweit mehr als 1.600 Arbeitgeber ausgezeichnet. Zu den bislang 30 Zertifikatsträgern in Brandenburg gehören neben Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen u. a. auch das Finanz-, das Innen- und das Sozialministerium sowie die Staatskanzlei.

Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565