Präsidentin

Die Präsidentin des Landtages wird auf der konstituierenden Sitzung für die Dauer einer Wahlperiode aus der Mitte des Landtages gewählt.

Die Präsidentin wahrt die Würde und Rechte des Landtages, fördert seine Arbeiten und leitet die Verhandlungen gerecht und unparteiisch. Sie führt die Geschäfte unabhängig – auch unabhängig von ihrer Fraktion.

Die Präsidentin hat beratende Stimme in allen Ausschüssen. Sie verfügt über die Einnahmen und Ausgaben des Landtages nach Maßgabe des Haushaltsplanes.

Biografie

Biografie der Landtagspräsidentin

Britta Stark ist seit dem 8. Oktober 2014 Präsidentin des Landtages. Sie ist damit nach Herbert Knoblich (1990–2004) und Gunter Fritsch (2004–2014) die erste Frau an der Spitze des Brandenburger Landesparlaments. Stark zog erstmals 1990 in den Landtag ein.

Aufgaben

Aufgaben der Landtagspräsidentin

Die Aufgaben der Landtagspräsidentin sind in der Geschäftsordnung des Landtages festgelegt. Die Präsidentin vertritt das Parlament nach außen, ernennt und entlässt die Beschäftigten des Landtages. Sie übt das Hausrecht und die Polizeigewalt im Landtagsgebäude aus.

Termine

Termine der Landtagspräsidentin

Die Landtagspräsidentin leitet nicht nur regelmäßig die Plenarsitzungen des Brandenburger Landesparlaments, sie vertritt den Landtag auch bei einer Vielzahl von Veranstaltungen, Ortsterminen und protokollarischen Anlässen. Hier finden Sie eine aktuelle Wochenübersicht.

Reden und Grußworte

Reden und Grußworte der Landtagspräsidentin

An dieser Stelle finden Sie ausgewählte Reden und Grußworte der Landtagspräsidentin aus der aktuellen sechsten Wahlperiode (2014–2019) im Volltext zum Download. Die Sortierung erfolgt in chronologischer Reihenfolge. Es gilt grundsätzlich das gesprochene Wort.

Kontakt

Landtag Brandenburg
Präsidialbüro
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1003/-1006
Fax: (0331) 966-1005