Landtagspräsidentin Britta Stark zum Welttag der Pressefreiheit: „30 Jahre friedliche Revolution erinnern uns daran, dass die Pressefreiheit in Deutschland keine Selbstverständlichkeit ist“

Zum Welttag der Pressefreiheit am 3. Mai erklärt die Präsidentin des Landtages Brandenburg Britta Stark:

„30 Jahre friedliche Revolution erinnern uns daran, dass die Pressefreiheit in Deutschland keine Selbstverständlichkeit ist. Heute sind Journalisten nicht nur in Nordkorea bedroht, sondern leider auch in Europa. In Malta ist der Mord an einer Investigativjournalistin immer noch nicht aufgeklärt.
Am Welttag der Pressefreiheit erinnern wir an die Grundprinzipien der Pressefreiheit und an die Journalisten, die in Ausübung ihres Berufes ihr Leben verloren haben, aber auch die Journalisten, deren tägliche Arbeit durch staatliche Einmischung bedroht ist.“

Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Dr. Mark Weber
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1002
Fax: (0331) 966-1005
Mobil: (0177) 3067565