„Kinder erkunden den Landtag“: Neues Angebot der politischen Bildung für Fünf- bis Zehnjährige

Im Landtag gibt es von Januar 2020 an erstmals ein Angebot der politischen Bildung, das sich speziell an Kinder zwischen fünf und zehn Jahren richtet. Das neue Programm, das auf spielerischen und erlebnisorientierten Methoden basiert, ist auf Kindergartengruppen im Vorschulalter und auf Schulklassen der Jahrgangsstufen 1 bis 4 zugeschnitten.

Ziel des neuen Angebots ist, Kindern den Landtag Brandenburg näherzubringen und Berührungsängste abzubauen. Zudem soll kindgerecht politisches Grundwissen vermittelt werden. So lernen die Kinder beispielsweise das Kinderrecht auf Mitbestimmung kennen. Zum Einsatz kommt dabei unter anderem das Maskottchen Anton. Der rote Plüschadler schickt den Kindern einen Brief in die Kita oder in die Schule, um sie in den Landtag einzuladen. Im Landtag selbst findet dann die „Suche nach dem goldenen Ei“ statt, das Anton verloren hat. Mit verschiedenen Methoden erkunden die Kinder unter anderem den Plenarsaal und lernen spielerisch, wie Politikerinnen und Politiker im Parlament arbeiten und was Fraktionen sind. Neben der inhaltlichen Aufbereitung von Grundlagen der Demokratieerziehung steht der Landtag als Erlebnisort im Mittelpunkt.

Der Besuch kann je nach Absprache 45 bis 90 Minuten umfassen. Angesprochen sind Kinder zwischen fünf und zehn Jahren. Wichtig ist, dass die Kinder einer Gruppe etwa gleich alt sind. Anmeldungen sind telefonisch oder per E-Mail möglich: Telefon: (0331) 966 -1253 / 1255 oder besucherdienst@landtag.brandenburg.de.


Zurück zur Ausgangsseite

Kontakt

Landtag Brandenburg
Pressesprecher
Gerold Büchner
Alter Markt 1
14467 Potsdam
Telefon: (0331) 966-1035
Fax: (0331) 966-991035