Kunst im Landtag

Seit dem Umzug in das neue Gebäude im Jahr 2014 kooperiert der Landtag jährlich wechselnd mit einem der Landesmuseen und zeigt in den öffentlichen Bereichen des Südflügels Ausstellungen aus den jeweiligen Sammlungen. Bei der Auswahl der Kunstwerke liegt der Fokus auf zeitgenössischen Arbeiten vornehmlich Brandenburger Künstlerinnen und Künstler.

Aktuelle Kunst-Ausstellung:

In den Ergebnissen blättern

25. Februar 2021

Landeinwärts

Impression von der Ausstellung „Landeinwärts“

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Brandenburgischen Verbands Bildender Künstlerinnen und Künstler zeigt der Landtag die Ausstellung „Landeinwärts“ mit verschiedenen künstlerischen Positionen, die exemplarisch für die Vitalität, Diversität und Innovation der Brandenburger Kunstlandschaft stehen.

29. Januar 2020

Arbeit, Arbeit, Arbeit. Serien zur sozialistischen Produktion in der DDR

Impression der Ausstellungeröffnung

Darstellungen von Arbeit und Porträts von Arbeiterinnen und Arbeitern waren allgegenwärtig in der Bildwelt der DDR. Diesem Thema widmete sich die Jahresausstellung 2020 der Reihe „Kunst im Landtag“ unter dem Titel „Arbeit, Arbeit, Arbeit. Serien zur sozialistischen Produktion in der DDR“.

30. Januar 2019

Sąsiedztwo i Distanz / Nähe und Dystans

Impression der Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung „Sąsiedztwo i Distanz / Nähe und Dystans“ zeigte mehr als 200 Druckgrafiken aus Polen und Ostdeutschland aus der Sammlung des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst. Gemeinsamkeiten und Unterschiede von den 1960er-Jahren bis heute wurden dabei sichtbar.

10. April 2018

Land, Stadt, Land – Blicke auf Brandenburg und Berlin

Impression der Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung „Land, Stadt, Land – Blicke auf Brandenburg und Berlin“ versammelte 121 seit der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts entstandene Werke von fast 90 Künstlerinnen und Künstlern mit Ost- wie Westbiografien: Urbanes und Ländliches, Provinz und Metropole, Ost und West.

15. Januar 2018

Das andere Kapital

Kunst-Ausstellung „Das andere Kapital“

Vom 16. Januar bis zum 29. März 2018 war die Ausstellung „Das andere Kapital“ im Landtag Brandenburg zu sehen. Künstlerinnen der GEDOK Brandenburg – Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e. V. rückten mit dieser Präsentation immaterielle Werte als Kapital ins Blickfeld.

17. Juli 2017

Manfred Hamm: Architektur und Landschaft

Impression der Ausstellungeröffnung

Das Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte präsentierte im zweiten Halbjahr 2017 im Landtag Brandenburg Arbeiten von Manfred Hamm. Das Museum stellte damit eine seiner wichtigsten Sammlungserweiterungen der jüngsten Vergangenheit vor.

17. Januar 2017

Erzählte Geschichten: Grafikserien aus den Jahren 1970–2000

Kunstausstellung „Erzählte Geschichten“

In der Ausstellung „Erzählte Geschichten: Grafikserien aus den Jahren 1970-2000“ präsentierte das Potsdam Museum 32 grafische Folgen von 24 Künstlerinnen und Künstlern. Die künstlerischen Druckgrafikreihen sind entweder im Eigenauftrag oder als Auftragsarbeiten entstanden.

20. Januar 2016

Kunst/Plakat/Kunst

Impression der Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung „Kunst/Plakat/Kunst“ zeigte einen repräsentativen Querschnitt nationaler und internationaler Plakatkunst der vergangenen 50 Jahre aus den Beständen des dkw. Kunstmuseums Dieselkraftwerk Cottbus. Eindrucksvoll war besonders die gestalterische Vielfalt der Exponate.

21. Januar 2015

Spuren (des Alltags)

Besucher der Ausstellungseröffnung.

Die vom dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus verantwortete Ausstellung stellte Fotografien brandenburgischer Fotografinnen und Fotografen vor, die von künstlerische Blicken auf 50 Jahre Alltag in Brandenburg und anderswo zeugten. Im Fokus standen private Sphären und Porträts.

In den Ergebnissen blättern