Veranstaltungen

Unter Beteiligung des Brandenburger Landtages finden regelmäßig Veranstaltungen zu verschiedenen Anlässen statt. Neben besonderen Fest- und Gedenkveranstaltungen zählen dazu auch wiederkehrende Formate, beispielsweise das Zentrale Einbürgerungsfest des Landes Brandenburg, der Tag der offenen Tür im Landtagsgebäude oder die jährliche Auftaktveranstaltung zur Woche der Brüderlichkeit in Potsdam.

Veranstaltungen aus den Vorjahren – ab 2014 – finden Sie in unserem Veranstaltungsarchiv.


Bürgermeister von Finsterwalde Jörg Gampe (l.), Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke (m.) und Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke vor dem Zelt des Landtages Brandenburg beim Brandenburg-Tag 2023
3. September 2023
Brandenburg-Tag 2023 in Finsterwalde

Das Zelt des Landtages beim Brandenburg-Tag in Finsterwalde am 2. und 3. September 2023 hat zahlreiche Besucherinnen und Besucher angelockt. Am ersten Septemberwochenende informierten sich die Gäste an den Ständen des Parlaments wie auch seiner Fraktionen, die sich gleich nebenan vorstellten. Vor dem und im Landtagszelt gab es viele Informationen über die Tätigkeit der Parlamentsverwaltung, der Gremien und der Abgeordneten.

Ausschussvorsitzende Gudrun Mosler-Törnström (l.), Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke (m.) und KGRE-Mitglied Heiner Klemp (r.) mit der unterzeichneten  „Potsdamer Erklärung“ zum Klimaschutz in Europa.
4. Juli 2023
Auswärtige Sitzung des Monitoring Ausschusses des Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas (KGRE)/Europarat im Landtag

Im Landtag Brandenburg ist die „Potsdamer Erklärung zum gemeinsamen Engagement für eine saubere, gesunde und nachhaltige Umwelt“ feierlich unterzeichnet worden. Der Monitoringausschuss des Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas, der Regionalkammer des Europarates, hatte das Dokument zuvor bei seiner auswärtigen Sitzung im Plenarsaal des Landtages beraten und einstimmig beschlossen.

Impression der Zentralen Gedenkveranstaltung anlässlich des 70. Jahrestages des Volksaufstandes am 17. Juni
17. Juni 2023
Zentrale Gedenkveranstaltung des Landes Brandenburg zur Erinnerung an den Volksaufstand am 17. Juni 1953

Der Volksaufstand in der DDR mit dem Höhepunkt am 17. Juni 1953 hat sich an diesem Wochenende zum 70. Mal gejährt. Der Landtag Brandenburg und die Landesregierung erinnerten bei einer Veranstaltung zusammen mit der Aufarbeitungsbeauftragten des Landes und der Stadt Hennigsdorf an die damaligen Ereignisse und hoben ihre Bedeutung auch für die Gegenwart hervor.

Gruppenbild von im Jahr 2022 Eingebürgerten mit Landtagspräsidentin Prof. Dr. Liedtke (2. v. l.), Innenminister Michael Stübgen (1. v. l.) und der Integrationsbeauftragten Dr. Doris Lemmermeier (Mitte, im Rollstuhl).
11. Juni 2023
Zentrales Einbürgerungsfest des Landes Brandenburg 2023

Zum Zentralen Einbürgerungsfest Brandenburgs haben der Landtag und die Landesregierung neue Mitbürgerinnen und Mitbürger begrüßt. Bei der Veranstaltung im Hans Otto Theater in Potsdam erhielten die im Jahr 2022 Eingebürgerten ein Buchgeschenk und sangen gemeinsam die deutsche Nationalhymne. Anschließend war Gelegenheit, bei einem Sommerfest auf den Theaterterrassen zu feiern und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Blick in den Plenarsaal während der Rede des Botschafters des Staates Israel S.E. Herr Ron Prosor
10. Mai 2023
Feierstunde anlässlich des 75. Jahrestages der Staatsgründung Israels

Der Landtag Brandenburg hat mit einer Feierstunde vor Beginn des Mai-Plenums die Gründung des Staates Israel vor 75 Jahren gewürdigt. Als Hauptredner bei der Veranstaltung im Plenarsaal sprach S.E. der Botschafter des Staates Israel, Ron Prosor. Auch Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke, Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke und der Sprecher des Freundeskreises Israel des Landtages, Andreas Büttner, richteten das Wort an die Abgeordneten, Regierungsmitglieder und Gäste.

Begrüßung der Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke
8. Mai 2023
Gedenken an den 78. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges und der Befreiung vom Nationalsozialismus

Der Landtag Brandenburg hat mit einer Gedenkveranstaltung an die Befreiung vom Nationalsozialismus und an das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa vor 78 Jahren erinnert. Der 8. Mai wird im Land Brandenburg seit 2016 als Gedenktag begangen. Im Landtag halten dabei traditionell Botschafter der ehemaligen alliierten Staaten die Hauptrede. In diesem Jahr war S. E. der Botschafter der Republik Polen, Dariusz Pawłoś, als Gast und Redner eingeladen.

Impression der Veranstaltung zur Woche der Brüderlichkeit 2023
17. April 2023
Woche der Brüderlichkeit 2023: „Öffnet Tore der Gerechtigkeit! Freiheit – Macht – Verantwortung“

Die Woche der Brüderlichkeit in Brandenburg, veranstaltet vom Landtag und von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) Potsdam, hat mit einer Festveranstaltung begonnen. Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke als Schirmfrau eröffnete gemeinsam mit dem GCJZ-Vorsitzenden Tobias Barniske die Reihe mit einem Grußwort im Potsdam Museum am Alten Markt. Das Themenmotto für die Woche der Brüderlichkeit lautet in diesem Jahr: „Öffnet Tore der Gerechtigkeit! Freiheit – Macht – Verantwortung“.

Blick in den Plenarsaal zu Beginn der Veranstaltung
29. März 2023
Dialogveranstaltung unter dem Motto „SIE HABEN DAS WORT“

Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke hat ehrenamtliche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher aus ganz Brandenburg zur Veranstaltung „Sie haben das Wort“ – III. Kommunalpolitisches Forum im Landtag empfangen. Das Treffen nahm diesmal insbesondere die Einfluss- und Mitwirkungsmöglichkeiten für Dörfer und Ortsteile in den Blick.

Gruppenfoto mit den Teilnehmenden des Trilateralen Treffens
18. März 2023
Trilaterales Treffen mit Niederschlesien und Adscharien im Landtag

Bei einem Trilateralen Treffen haben der Landtag Brandenburg und seine regionalen Partner im polnischen Niederschlesien sowie im georgischen Adscharien ihre Beziehungen ausgebaut. Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke kam in Potsdam mit dem Vorsitzenden des Sejmik der Woiwodschaft Niederschlesien, Andrzej Jaroch, und dem Vorsitzenden des Obersten Rates von Adscharien, Prof. Davit Gabaidze, zusammen.

Blick in den Plenarsaal während der Podiumsdiskussion
10. März 2023
Veranstaltung im Landtag zum Internationalen Frauentag

Bei einer Veranstaltung im Landtag anlässlich des Internationalen Frauentags haben sich rund 100 Teilnehmende mit künstlerischen Reflektionen zur Rolle der Frau in der Gesellschaft beschäftigt. Die Künstlerin Alexandra Weidmann präsentierte ihr Bild „Das Leben, die Arbeit und der Tod Nr. 2“, das in Beziehung gesetzt wurde mit der kunsthistorischen Darstellung der sogenannten Lebenstreppe – einer malerischen Ausgestaltung des Lebenszyklus‘ eines Menschen.

Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke vor der Tap-Art-Installation im Innenraum des zentralen Gedenkortes „Station Z“.
27. Januar 2023
Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus im KZ Sachsenhausen

In der Gedenkstätte Sachsenhausen hat Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke gemeinsam mit mehr als 150 Menschen anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Im Mittelpunkt der gemeinsam von Gedenkstätte und Landtag ausgerichteten Veranstaltung stand die Frage „Warum erinnerst Du heute?“ Anstelle der traditionellen Kranzniederlegung waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, sich mit ihren persönlichen Antworten an einem alternativen Gedenkritual zu beteiligen und zu einer Tape-Art-Installation beizutragen.